Herzlich willkommen beim TSV 1877 Gerbrunn e.V.!

“Club 100”: Hohe Auszeichnung für Danilo Eckold vom TSV Gerbrunn

Im Rahmen des Sommerfestes der Fußballabteilung des TSV Gerbrunn wurde dem langjährigen ehrenamtlich Engagierten Danilo Eckold eine ganz besondere Ehrung zu teil. Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) überreichten vor Ort ein “Vereinsgeschenk” und schenken somit auch Anerkennung für herausragendes Engagement im Umfeld des eigenen Vereins. Stellvertretend für die über 1,7 Millionen ehrenamtlich und freiwillig Engagierten in den deutschen Amateurfußballvereinen ist Danilo Eckold für ein Jahr Mitglied des “Club 100” des DFB.mehr…

Danilo Eckold ist als einer von bundesweit 280 Kreissiegern des DFB-Ehrenamtspreises ausgewählt. Hierbei zählt vor allem außerordentlicher Einsatz im ehrenamtlichen Bereich in den vergangenen drei Jahren. Diesen hat Danilo Eckold ohne Zweifel gezeigt. Als Abteilungsleiter Fußball des TSV Gerbrunn ist er einfach unverzichtbar. Beim TSV ist Eckold für den gesamten Fußball zuständig. Unter seiner Regie wurde die Fußballabteilung sowohl strukturell, wie auch finanziell auf neue Beine gestellt. Es wurde ein Ausbildungs-, ein Bewirtschaftungs- und ein Sponsoringkonzept sowie ein Finanzplan erarbeitet. Er organisierte jährlich ein Fußball-Camp für Kinder und bot Schnuppertrainings für Schüler/innen an, mit dem Ergebnis, dass sein Verein wieder alle Altersklassen anbieten konnte. Er kümmerte sich um eine Schul-AG Fußball für Mädchen, organisierte mit vielen Helfer/innen Fußballturniere und noch vieles mehr. Die ersten sportlichen Erfolge stellten sich ein. Im Vorjahr gelang beide Herren-Mannschaften der Doppelaufstieg.

Dem TSV Gerbrunn wurde 2017 die “Sepp-Herberger-Urkunde” verliehen. Der Erfolg hat viele Väter, aber nur einen Hauptorganisator, der alles erdachte, mit einem Team erarbeitete und umsetzte. Sein jüngstes Projekt, der Bau eines Kunstrasenspielfeldes, ist nun genehmigt und wird den Trainingsbetrieb beim TSV auf eine neue Basis stellen. Diese tollen Leistungen und der unermüdliche Einsatz wurden anschließend nochmals mit der Berufung in den “Club 100” des DFB besonders belohnt. Die Fußball-Landesverbände wählen hier anhand vorgegebener Kriterien aus allen Kreissiegern die 100 herausragend Engagierten aus und melden diese an den DFB.

Durch die Auszeichnung als Kreisehrenamtssieger wurde Danilo Eckold im Frühjahr 2018 bereits durch den Bayerischen Fußball-Verband zu einem “Dankeschön-Wochenende” nach Bad Gögging eingeladen. Nun ist jedoch der Kreis auch noch einmal persönlich nach Gerbrunn gekommen, um “Danke” zu sagen. Im Gepäck hatte der BFV-Kreis-Ehrenamtsbeauftragte (KEAB) Ludwig Bauer das “Vereinsgeschenk” – zwei Mini-Tore und fünf adidas-Fußbälle – durch das vor allem auch die Jugendabteilung des TSV Gerbrunn profitieren wird. In der Laudatio vor zahlreichen Gästen, zu denen unter anderem auch Alexander Brückner, Vorstand Sport und Sponsoring zählten, wurde das tolle Engagement von Danilo Eckold, aber auch die allgemein so wichtige Bedeutung des Ehrenamts explizit hervorgehoben. Denn klar ist auch, Danilo Eckold ist keine Ausnahme. Jeder Verein kennt sie und jeder Verein hat sie. Die ehrenamtlich Engagierten, ohne die kein Verein funktioniert, kein Kindertraining angeboten und kein Fußballspiel stattfinden würde.

Danilo Eckold profitierte übrigens vor wenigen Tagen ein weiteres Mal von seiner besonderen Auszeichnung. Im Rahmen des Länderspiels Deutschland – Frankreich fand die offizielle Ehrungsveranstaltung für alle “Club 100-Mitglieder” statt. Zu den Gratulanten in München zählte u.a. DFB-Präsident Reinhard Grindel.

Die DFB-Aktion Ehrenamt: seit über 20 Jahren eine aktive Unterstützung zur Vereins- und Verbandsentwicklung

Die “Aktion Ehrenamt” des DFB feierte im vergangenen Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. Über 20 Jahre in denen der DFB mit seinen Landesverbänden die Ehrenamtlichen an der Basis fördert und über die Anerkennungskultur bereits mehr als 10.000 Menschen persönlich “Danke” gesagt hat, denn der Schlüssel zum Spiel ist die Mitarbeit im Verein!

weniger

Gesamtverein: Geschäftszimmer geschlossen

Das Geschäftszimmer des TSV Gerbrunn bleibt vom 13. August bis 14. September 2018 wegen Urlaub geschlossen.
In dringenden Fällen können Sie uns unter folgenden E-Mail Adressen erreichen:

Sie können auch auf den Anrufbeantworter sprechen. Vielen Dank.

Wir wünschen allen eine schöne und erholsame Urlaubszeit!

Das Team des TSV Gerbrunn

Erfolgreiche Triathleten des TSV Gerbrunn

Beim 29. Hofheim Triathlon Ende Juli konnte Florian Ziegler den ersten Platz in der Altersklasse M30 erringen. Für die Sprintdistanz über 700 Meter Schwimmern, 17,2 km Rad fahren und 5,1 km Laufen benötigte er gerade einmal 1:06 Stunden. Nur knapp dahinter erreichte sein Teamkamerad Marcus Groll in 1:07:25 Stunden das Ziel.

Marcus startete bereits Ende Juni beim 7. Chiemsee Triathlon. Dort waren 2000 Meter schwimmen, 84 km Rad und ein 20 km Lauf zu bewältigen. Der Gerbrunner Athlet erreichte nach 5:00:28 die Ziellinie.

Beim Mainfrankentriathlon vorn dabei

Auch beim 10. Main-Post-Mainfrankentriathlon in Kitzingen waren die Gerbrunner am Start. Über die olympische Distanz (1670m Schwimmen, 40km Rad und 10km) belegte Martin Guggenberger in der Teamwertung als Radfahrer den ersten Platz. Florian Ziegler und Marcus Groll waren mit 2:30:37 bzw. 2:30:56 die Plätze 14 und 23 in der Altersklassenwertung.
Auf der Sprintdistanz setzte sich Tamas Fekete gegen die Konkurrenz durch und siegte in der Altersklasse 70!

Herzliche Gratulation an alle.

Leichtathletik: Rückblick auf die Frühjahrssaison

Die Leichtathleten des TSV Gerbrunn waren im letzten halben Jahr wieder sehr aktiv. Neben der Teilnahme an der Unterfränkischen Crosslaufmeisterschaft in Gambach, waren sie noch bei weiteren Läufen, wie dem Residenzlauf, den Kinder- u. Schülerläufen des iWelt Marathon Würzburg und dem Lauf der Generationen in Rottendorf aktiv dabei und erzielten beeindruckende Ergebnisse. mehr…

Unterfränkische Meisterschaften und Kreismeisterschaften im Wald- und Crosslauf

Beim ersten Wettkampf dieses Jahres gingen 14 junge Athleten bei Schnee und Glätte an den Start. Die jüngsten liefen noch außerhalb der Meisterschaftswertung, erst ab der Altersklasse U12 wurde es ernst. Dennoch sicherten sich auch unsere Kleinsten die vorderen Plätze. Vincent Bleicher (2010) erreichte den 1. Platz der M8, Luana Stockmann (2010) sicherte sich den 2. Platz der W8, Benjamin Völlmerk (2013) kam auf den 3. Platz der M5 und Magdalene Ziegler (2011) und Daniel Geist (2010) erkämpften sich den 4. Platz ihrer Altersklasse.

Bei den älteren sicherte sich in der Wertung der Kreismeisterschaften Anna Ziegler (2007) und Dennis Seifert (2003) den 1. Platz, Romy Baumgartner (2005) den 2. Platz und Andrea Ziegler (2007) sowie Moritz Guggenberger (2006) den 3. Platz. Auch in der Wertung der Unterfränkischen Meisterschaft waren die Gerbrunner Leichtathleten mit vorne dabei. In der Einzelwertung belegte Moritz den 3. Platz. Dennis Seifert und Anna Ziegler wurden beide Vize-Unterfränkische Meister. Auch in der Mannschaftswertung erreichten Anna und Andrea mit Leni Guggenberger (2008) den 2. Platz.

Residenzlauf Würzburg

Auch beim Würzburger Residenzlauf waren die Gerbrunner Athleten mit 32 Kindern wieder stark vertreten. Schon unsere Bambinis setzten sich gegen die starke Konkurrenz durch. Schnellster Gerbrunner über die 1 km Strecke war Vinzent Bleicher (2010). Er belegte den 7. Platz der insgesamt 91 Jungs. Auch unsere kleinen Mädels belegten ausschließlich Plätze im vorderen Drittel. Magdalena Ziegler (2011) kam als schnellstes Mädchen der Gerbrunner auf den 9. Platz der insgesamt 60 Mädels.

Und auch bei den größeren Kids auf der 2,5 km Strecke gab es trotz kleiner Hindernisse gute Ergebnisse. Anna Ziegler (2007) erreichte den 2. Platz. Andrea Ziegler (2007) verlor beim Laufen leider ihren Zeitmesschip und vergab so den Podestplatz. Eine beeindruckende Leistung zeigten auch Luana Stockmann (2010) und Erik Augustin (2010). Beide hätten noch beim 1 km Lauf teilnehmen dürfen, stellten sich aber der größeren Herausforderung und stellten wieder einmal mehr ihr Können unter Beweis. Beide belegten den 2. Platz ihrer Altersklasse.

Kinder- u. Schülerläufe des iWelt Marathon Würzburg

20 Leichtathleten des TSV Gerbrunn waren dabei. Bei den Bambinis lief mit vorne weg Magdalena Ziegler (2011). Sie erreichte mit einer Zeit von 4:42 Minuten den 2. Platz auf der 1 km Strecke. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich unsere großen Mädels auf der 2 km Strecke in der 2. Runde und sicherten sich die Plätze zwei bis fünf. Allen voran Lena Bläske (2007), gefolgt von Andrea Ziegler (2007), dahinter Frida Tempel (2008) und Anna Ziegler (2007). Lena lief in einer Zeit von 8:25 Minute über die Ziellinie.

Lauf der Generationen Rottendorf

Jedes Jahr freuen sich sowohl die Kids, als auch die Trainer und Eltern besonders auf diesen Lauf in unserer Nachbargemeinde. Ein Lauf mit schöner Atmosphäre und tollen Preisen und Pokalen für die Kinder. Letzteres bietet den größten Anreiz für die Kids und treibt die Motivation nach oben, dass Spitzenleistungen erbracht werden und einige Pokale mit heim genommen werden können. So auch dieses Jahr. Beim 800 Meter Lauf liefen Konstantin Kersten (2012) und Juliane Augustin (2012) voraus. Ben Jörgensen (2012) sicherte sich ebenfalls einen Platz auf dem Podest. Auch den jüngsten Teilnehmer mit gerade mal 3 Jahren stellte der TSV Gerbrunn mit Jona Jörgensen. Beim Schülerlauf über 1 km musste sich Simon Hesselbach (2010) leider aufgrund eines Sturzes in der letzten Kurve im Endspurt geschlagen geben. Trotz dessen erreichte er einen guten 4. Platz mit einer Zeit von 5:17 Minuten. Bei den Mädels lief allen voran Siana Spanheimer (2009). Sie überquerte die Ziellinie in 6 Minuten. Luana Stockmann (2010) gab im Endspurt nochmal alles und erreichte so den 3. Platz.

Beim Schülerlauf über 2 km verpasste Vincent Popp (2008) nur ganz knapp den 1. Platz. Er lief nach nur 10:43 Minuten ins Ziel. Ähnlich ging es Anton Riegel (2008), der nur um 1 Sekunde das Podest verfehlte. Frida Tempel (2008) kam nach der vier Jahre älteren Nelly Oswald von der TSG Estenfeld als zweite ins Ziel.

Insgesamt zeigten alle Kinder bei allen Läufen eine beeindruckende Leistung. Herzlichen Glückwunsch an alle zu diesen tollen Ergebnissen. Eure Trainer sind sehr stolz auf euch. Alle genauen Ergebnisse sind im Internet zu finden.

Trampolinhalle Frankenhüpfer in Uffenheim

Eine besondere Trainingseinheit und viel Spaß durften die Kids in der Trampolinhalle erfahren. Zwei Stunden springen und austoben auf sechs verschiedenen Areas. Egal ob auf dem Völkerballfeld, an der Kletterwand mit Schnitzelgrube oder dem Free-Style hüpfen, die Kinder hatten sichtlich Spaß. Auch eine kleine Trainingseinheit mit verschiedenen Koordinationsübungen durfte nicht fehlen. Es ist ein ganz anderes Gefühl die Übungen auf einem Trampolin auszuführen als auf festem Boden. Zur Stärkung gab`s nach dem Hüpfvergnügen für jedes Kind eine Brezel und ein Eis. Die Frage, ob wir das jetzt immer machen können, ließ nicht lange auf sich warten und verdeutlicht die Begeisterung der Kids.

Offenes Leichtathletiktraining auf der Landesgartenschau

Ein weiteres besonderes Training fand auf der Landesgartenschau am Stadt-Land-Wü-Pavillon statt. Fast 50 Kinder nahmen daran teil. Ein volles Programm aus Staffelspielen, Koordinationsübungen, Technikschulung und Ausdauer wurde geboten. Auch hier hatten die Kinder viel Spaß.

Kinderleichtathletiktag in Burggrumbach

Hier stehen der Spaß und das Wir-Gefühl im Vordergrund. Die Kinder treten in Mannschaften von 6 bis 11 Kindern in vier bzw. fünf Disziplinen gegeneinander an. Der TSV Gerbrunn konnte dieses Jahr mit vier Mannschaften teilnehmen. Die jüngsten Teilnehmer überhaupt bildete unsere U6 Mannschaft, die mit dem Süßheitsfaktor gepunktet hat und extra gewertet wurde. Ganz stolz gingen unsere Zwerge zur Siegerehrung. Unsere U8 Mannschaft ergatterte sich den 3. Platz. Sie musste einen Reifenparcour möglichst schnell auf einem Bein durchhüpfen, einen 1 kg Medizinball stoßen, Flatterbälle soweit es geht werfen und eine 30 Meter Hindernis-Sprintstaffel absolvieren ohne dabei das Staffelholz zu verlieren. Fast die gleichen Wettbewerbe gab es in der Altersklasse U10. Lediglich die Einbein-Hüpf-Staffel wurde durch eine Weitsprung-Staffel in die Sprunggrube ersetzt. Unsere U10 Mannschaft setze sich nur aus Kindern des jüngeren Jahrgangs zusammen, sodass sie es schwer hatten gegen die ältere Konkurrenz. Dennoch erkämpften sie sich den 5. Platz. Nicht ganz zufrieden mit dem Ergebnis, freuen sich die Kids schon auf nächstes Jahr, wenn sie dann die Älteren sind. Anders bei unserer U12 Mannschaft. Sie konnten ihren Titel von letzten Jahr verteidigen. Zwar jubelten die Kids über ihren Sieg, aber zugleich waren sie traurig, da die meisten von ihnen nächstes Jahr nicht mehr teilnehmen dürfen, da sie dann schon zur U14 zählen und damit zu alt für die Kinderleichtathletik-Wettbewerbe sind. Für die U12 wurden fünf Disziplinen abgehalten, bei denen auch die Schwierigkeitsstufen zunahmen. Aus der 30-Meter-Hindernis-Sprint-Staffel wurde eine 50-Meter-Strecke auf der auch die Hindernisse höher wurden. Bei dem Wurfwettbewerb wurde mit einem Heuler geworfen, beim Medizinball-Stoßen durften die Athleten mit Anlauf stoßen und im Additionsweitsprung wurden die Weiten der drei besten Sprünge gewertet. Zusätzlich gab es noch einen 50 Meter Sprint, bei dem nacheinander alle Kinder einer Mannschaft gegen die anderen Mannschaften antraten.

Kommende Veranstaltungen

Weitere Aktionen für das zweite Halbjahr sind geplant. Neben den zahlreichen Läufen wird es auch wieder ein Sommerfest mit Übernachtung und Nachtwanderung geben. Und auch der Fackellauf findet dieses Jahr wieder statt.

Es ist wichtig, immer wieder verschiedene Aktionen mit den Kindern zu unternehmen, es stärkt den Zusammenhalt und die Gruppendynamik. Noch dazu macht es einfach wahnsinnig viel Spaß, sowohl den Kindern als auch den Trainern. Die glücklichen Kindergesichter am Ende jeder Veranstaltung zeigen, dass es sich gelohnt hat.

weniger

> alle News