Herzlich willkommen beim TSV 1877 Gerbrunn e.V.!

Fußball: Meisterschaft und Doppelaufstieg bei den Herren!

Es ist vollbracht: Mit einem unwiderstehlichen Endspurt hat der TSV Gerbrunn den Wiederaufstieg in die Kreisklasse geschafft. Cheftrainer Sascha Spanheimer und sein Team können stolz auf die Meisterschaft der ersten Mannschaft und auf den gleichzeitigen Aufstieg der Zweiten sein.mehr…

Vor einem Jahr war der Katzenjammer noch groß: Gerbrunn hatte mehrere Jahre in der Kreisklasse knapp „überlebt“, 2016 kam dann der Abstieg. In diese Phase hinein startete Sascha Spanheimer, ein ehemaliger Spieler des TSV und bis dahin Jugendtrainer in Höchberg in sein Amt als Übungsleiter der Aktiven.

Sein Ziel definierte er damals defensiv mit einem Platz im ersten Drittel der Tabelle. Und der Saisonstart sollte ihm zunächst Recht geben: Am dritten Spieltag fand sich das neu gebildete Team auf dem achten Platz wieder und bis zur Winterpause war der Abstand auf den FC Iphofen bereits auf neun Punkte angewachsen. Doch während in den letzten Jahren die Trainingsbeteiligung in der kalten Jahreszeit stark abgenommen hatte, spürte man nun den neuen Geist im „Team Spanheimer“. Kontinuierlich trainierten 25-30 Männer auch bei widrigsten Bedinungen auf dem Platz und setzten sich füreinander ein. Der Lohn: Ein stabiler Platz drei in der Tabelle und immer in Schlagdistanz zum Konkurrenten SV Hoheim auf dem Relegationsplatz.

Das Schlüsselerlebnis folgte dann Anfang März 2017. Gerbrunn besiegte als erste Mannschaft in der Liga den bis dahin punktverlustfreien FCI mit 1:0 und startete damit eine unnachahmliche Aufholjagd! Zehn Siege und nur zwei Unentschieden später krönte sich die Mannschaftt am letzten Spieltag zum Meister der A-Klasse und steigt nun in die Kreisklasse auf. Die tolle Arbeit aller beteiligten Aktiven zeigte sich zudem im zweiten Team, die bereits zwei Spieltage vor dem Abschluss als Aufsteiger in der B-Klasse feststanden.

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler des TSV Gerbrunn, an den Cheftrainer Sascha Spanheimer und sein Team und die zahlreichen Fans für diese überragende Saison. Die letzten sechs Spiele, die allesamt gewonnen wurden, zeigen deutlich die Weiterentwicklung der Mannschaft und lassen auf viele erfolgreiche Spiele in der Kreisklasse hoffen!

weniger

„E-Center Popp“ Fußball-Camp: Anmeldung jetzt möglich!

Der TSV Gerbrunn bietet auch in diesem Jahr in der Zeit vom 05. September bis 08. September 2017 ein Jugend-Fußball-Camp für Mädchen und Jungs im Alter von 5 bis 14 Jahren an.
An der Fußballschule können alle Kids aus Gerbrunn, Würzburg und der Umgebung teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im TSV Gerbrunn oder fußballerische Erfahrung ist nicht notwendig. Jeder ist herzlich eingeladen! mehr…

Das Angebot beinhaltet:

  • 4-tägige Fußballschule mit vielfältigen Übungen und Wettspielen nach DFB-Ausbildungskonzept
  • Team aus erfahrenen Trainern, teilweise mit DFB-Lizenz,
  • alters- und leistungsgerechte Gruppeneinteilung,
  • mehrere Trainingseinheiten in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr,
  • Frühaufsteher-Betreuung bereits ab 8:30 Uhr,
  • täglich gesundes Frühstück und warmes Mittagessen,
  • Fitnessgetränke, Wasser und Obst für den ganzen Tag,
  • Freitag großes Abschlussturnier mit anschließendem Grillen und gemütlichen Beisammensein mit den Eltern.

Was kostet das Jugend-Fußball-Camp?

Paket „S“: Teilnahme und Trinkflasche von Jako: 89 Euro
Paket „L“ inkl. Trikot mit eigenem Namen, Hose, Ball und Flasche von Jako: 119 Euro

Mehr Informationen und Anmeldung hier.

weniger

Lauf der Generationen Rottendorf – acht Pokale für den TSV Gerbrunn

Zum bereits achten Mal lockte der Lauf der Generationen in Rottendorf am vergangenen Samstag Jung und Alt an den Start. Auch das Wetter spielte dieses Jahr mit. Bei warmen Temperaturen machten sich insgesamt 282 Teilnehmer zwischen 3 und 78 Jahren auf die verschiedenen Strecken. Mit dabei waren wieder 34 Kinder vom TSV Gerbrunn. mehr…

Angeboten wurden je nach Altersklasse fünf verschiedene Läufe. Den Anfang machten die jüngsten. Die Bambinis im Alter von drei bis sechs Jahren liefen einen 800 Meter Rundkurs durch den Wald am Grasholz. Gesamtsieger wurde hier Leo Kühne (2011). Er lief bereits nach 3,53 Minuten und damit als einziger unter vier Minuten über die Ziellinie. Zweiter wurde Felix Riegel (2011) mit einer Zeit von 4,08 Minuten. Als erstes Mädchen erreichte Lea Dorbath (2011) nach 4,28 Minuten das Ziel. Juliane Augustin (2012) lief wieder zusammen mit ihrer Mama und verfehlte nur um eine Sekunde den dritten Platz der Mädchen. Ben Jörgensen (2012) war der erste seines Jahrgangs und siebter Junge insgesamt. Er hat eine Zeit von 4,47 Minuten. Zehn Sekunden später kamen gleich drei Gerbrunner Athleten fast zeitgleich ins Ziel. Sophia Kobold (2011), Runa Hörnlein (2011) und Magdalena Ziegler (2011) sicherten sich die Plätze acht bis zehn der Mädels. Für Magdalena, die erst seit kurzem dabei ist, war es der erste Lauf. Ebenso für Paul Hauck (2013). Er ging mit als jüngster an den Start und landete auf den 16. Platz.

7677078_1_ldg_201014_2040 7677084_1_ldg_201008_2040 7677076_1_ldg_201016_2040 7677075_1_ldg_201017_2040_1 7677057_1_ldg_201032_2040 7677062_1_ldg_201027_2040

Auf die 1200 Meter lange Strecke machten sich anschließend die Kinder zwischen sieben und neun Jahren. Der Lauf wurde angeführt von Leonard Lier (2008). Zwar hat er dieses Jahr ausnahmsweise mal seine Schule vertreten und ist damit nicht für den TSV Gerbrunn gelaufen, dazu gehört er trotzdem und seine Zeit von 5,21 Minuten kann sich sehen lassen. Den 5. Platz der Jungs erreichte Vinzent Bleicher (2010), der mit seinem Jahrgang als einer der Jüngsten in diesem Lauf zählte. Seine Zeit beträgt 5,38 Minuten. Ebenso Simon Hesselbach (2010) der die Ziellinie kurz vor Anton Riegel (2008) überquerte. Die beiden sicherten sich den 7. und 8. Platz. Die drei Mädels Janika Seefried (2008), Leni Guggenberger (2008) und Sophie Hesselbach (2008) mussten sich nur Lea Dirsch (2008) geschlagen geben. Lea lief mit einer Zeit von 5,58 Minuten über die Ziellinie, Janika mit 6,05 min, Leni mit 6,12 min und Sophie mit 6,16 min. Unsere drei Mädels machten es spannend, erst im Endspurt  entschied sich die Reihenfolge, da Leni nochmal alles gab und an Sophie vorbeizog. Sie sicherten sich so den zweiten, dritten und vierten Platz. Ein ähnliches Bild zeigte sich bei den Jungs Emil Hörnlein (2008), Ferdinand Saurenbach (2010) und Erik Augustin (2010), die sich zwischen die drei vorher genannten Mädels schlichen und im Endspurt mitzogen. Sie haben Zeiten von 6,07 min, 6,15 min und 6,16 min und gelangten damit auf die Plätze 12, 14 und 16. Emily Beck (2008) und Maja Kühne (2008) wurden Siebte und Achte. Ein weiteres Dreiergespann bildeten Phil Ballhaus (2008), Maximilian Kobold (2010) und Lauri Seefried (2010). Auch bei ihnen legte erst der Schlussspurt die Platzierungen fest. Die drei landeten auf den Plätzen 29, 30 und 31.

7677150_1_ldg_20807_2065 7677149_1_ldg_20808_2065 7677145_1_ldg_20812_2065 7677143_1_ldg_20814_2065 7677117_1_ldg_20840_2065 7677116_1_ldg_20841_2065 7677141_1_ldg_20816_2065 7677114_1_ldg_20843_2065 7677109_1_ldg_20848_2065 7677107_1_ldg_20850_2065 7677111_1_ldg_20846_2065 7677140_1_ldg_20817_2065

Ein schnelles Rennen zeigten die Schüler und Schülerinnen zwischen 10 und 14 Jahren. Sie liefen die 1200 Meter Runde zweimal. Schon am Start erkannte man die Favoriten. Dennis Seifert (2003) führte von Anfang an mit großem Abstand. Für ihn war es ein lockerer Lauf ohne Konkurrenten. Er lief als einziger unter 10 Minuten über die Ziellinie und erreichte eine Zeit von 9,25 Minuten. Als zweiter Junge erreichte Lasse Wolfshörndl (2006) nach 11,03 Minuten das Ziel. Er lief sein Tempo bis zum Endspurt kontinuierlich durch. Moritz Guggenberger (2006) versuchte in der ersten Runde noch den Abstand zu Lasse nicht zu groß werden zu lassen, musste in der zweiten Runde aber dann doch nachgeben. Dennoch machte er das Gerbrunner Trio perfekt. Er lief mit einer Zeit von 11,16 Minuten über die Ziellinie und sicherte sich den 3. Platz. Sichtlich stolz standen die drei bei der Siegerehrung auf dem Podest und nahmen ihren Pokal entgegen. Georg Saurenbach (2007) gelangte auf den 7. Platz.

Auch bei den Mädchen konnte man bereits zu Beginn erahnen wer gewinnt. Ein mittlerweile bekanntes Gesicht Nelly Oswald (2004, LAZ Würzburg) setzte sich gegen ihre Konkurrentin von der TGW durch und gewann mit einer Zeit von 10,53 Minuten. Die beiden Mädels waren auch die einzigen zwei, die zwischen Dennis und Lasse kamen.  Unsere Mädels Andrea Ziegler (2007), Anna Ziegler (2007) und Lena Bläske erreichten die Plätze vier bis sechs. Anna und Andrea zeigten bis zum Schluss ihren gewohnten Zwillingskampf, den diesmal Andrea mit einer Sekunde Vorsprung für sich entschied. Sie lief die 2400 Meter in einer Zeit von 12,07 Minuten. Auch Lena Bläske lief nach kleinen Startschwierigkeiten ein souveränes Rennen und erreichte so eine Zeit von 12,22 Minuten. Bei Liv Seifert (2005) muss man vorneweg sagen, sie war vor zwei Jahren bei Leichtathletik, entschied sich dann aber für Fußball und ist seitdem nicht mehr gelaufen. Letzte Woche packte sie dann spontan die Lust und sie wollte mitmachen. Dass sie es noch immer kann, zeigen ihre Zeit von 12,31 Minuten und der damit sichere 7. Platz der Mädels. Simona Herbst (2003) hatte in letzter Zeit viel und hart trainiert, dass sich das auszahlt zeigte sie am Samstag. Sie lief mit einer Zeit von 14,39 Minuten ins Ziel und sicherte sich den 12. Platz. Friederike Hörnlein (2005) war erst am Freitag das erste Mal beim Training und entschloss sich kurzer Hand gleich am Samstag mitzulaufen. Sie kam nach 16,45 Minuten ins Ziel und landete auf dem 14. Platz.

7677256_1_ldg_202_2089 7677250_1_ldg_208_2089 7677253_1_ldg_205_2089 7677246_1_ldg_2012_2089 7677249_1_ldg_209_2089 7677223_1_ldg_2035_2089 7677244_1_ldg_2014_2089 7677222_1_ldg_2036_2089 7677169_1_ldg_2089_2089 7677162_1_ldg_20105_2010 20170506_133332_2

Am Ende freuten sich alle Kinder über ihre Medaillen und kleinen Geschenken. Es war mal wieder ein toller Lauf mit viel Spaß sowohl bei den Aktiven als auch bei den Zuschauern. Da hat sich die Bratwurst danach jeder verdient. Besonders groß war die Freude bei unseren acht Siegern, die auf dem Podest standen und einen Pokal sowie einen Gutschein bekamen. Für die meisten war es ihr erster Pokal, da haben die Gesichter gestrahlt.

7677159_1_ldg_20108_2010 7677160_1_ldg_20107_2010 7677178_1_ldg_2080_2089 7677168_1_ldg_2090_2089_1 7677175_1_ldg_2083_2089 7677158_1_ldg_20109_2010

20170506_142025 20170506_142110_1 7677092_3_ldg_201000_2040

Eure Trainerinnen sind auf euch alle wahnsinnig stolz und freuen sich mit euch.

Herzlichen Glückwunsch an alle!

Auch an die Mamas und Papas, die sich danach noch auf die 5 km oder 10 km Strecken wagten.

7676822_1_ldg_20217_20290 7676862_1_ldg_20177_20290 7677019_1_ldg_2020_20290

weniger

Mitgliederversammlung: Neuer Vorstand und neue Satzung

Mit großer Zustimmung wurde am vergangenen Dienstag der neue Vorstand des TSV Gerbrunn in sein Amt gewählt. Zudem gab sich der Verein eine neue Satzung und eine neue Struktur.mehr…

 

Aufbruchstimmung statt Krise, Neuausrichtung statt Zwangsverwaltung . So lassen sich die Entwicklungen der letzten zwölf Monate bei uns zusammenfassen. Auf der Mitgliederversammlung des TSV Gerbrunn konnten sich alle Anwesenden über den aktuellen Stand informieren und über den kommenden Weg des Vereins abstimmen.

In einem ersten Grußwort bedankte sich Interimsvorstand Martin Rüthlein für die geleistete Arbeit. Nachdem drei Vorstandsmitglieder 2016 zurückgetreten waren und zwei nicht mehr zur Wahl standen, habe er zusammen mit Bürgermeister Stefan Wolfshörndl die Leitung des Vereins kommissarisch übernommen – eine große, nicht immer leichte  Herausforderung.

Auf einer Klausurtagung habe man dann die Weichen für eine neue Struktur im Verein erarbeitet und damit ein tragfähiges Konzept für die Zukunft vorgelegt. Nicht nur die Satzung wurde überarbeitet, sondern während der intensiven Arbeiten auch neue Mitstreiter für den Verein gefunden. Erika Rüthlein, bereits lange Jahre für die Mitgliederverwaltung tätig, übernimmt seit dieser Zeit das Geschäftszimmer, Alex Müller engagiert sich als neuer Platzwart. Einige Großprojekte wie eine neue Schließanlage, die Sanierung der Gaststätte und der Bau der Kunstrasenfläche wurden geplant und teilweise bereits angegangen.

Gesunde Haushaltslage

„Noch“-Schriftführer Stefan Wolfshörndl stellte anschließend den Haushalt vor, der nach Steuern und Abschreibungen ein kleines Minus von gut 4000 Euro auswies. Als Ziel für 2017 wird ein moderates Plus von 11.600 Euro angestrebt. Der Ältestenrat um Günter Brückner stimmte der Planung zu, mahnte aber weiterhin zur Haushaltsdisziplin. Die anschließenden Berichte der einzelnen Abteilungen gaben einen kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr.

In der Abstimmung wurde zunächst der alte Vorstand entlastet, dann die neue Satzung mit drei Gegenstimmen angenommen.  Anschließend stellten sich mit Rainer Maiwald und Alexander Brückner die neuen Vorstandskandidaten vor.  Gewählt wurden drei Vorstände, die zukünftig gleichberechtigt über die Belange des Vereins entscheiden.

Der als Übergangslösung agierende Martin Rüthlein wurde mit großer Zustimmung zum Vorstand Verwaltung gewählt. Ihm zur Seite stehen ab sofort Rainer Maiwald als Vorstand Finanzen und Alexander Brückner als Vorstand für Sport und Sponsoring. Beide haben bereits aktiv am Umbau des Vereins mitgewirkt und wurden ebenfalls mit großer Zustimmung von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Der als Schriftführer eingesprungene Gerbrunner Bürgermeister Stefan Wölfshörndl steht dem TSV Gerbrunn in neuer Rolle als Kassenprüfers weiterhin zur Verfügung.

Ehrung für 65 Jahre Vereinstätigkeit

Die Mitgliederversammlung bot zudem einen würdigen Rahmen zur Ehrung langjähriger aktiver Mitglieder im Verein. Neben 40- und 50- jähriger Mitgliedschaft stach die Gerbrunnerin Eva-Maria Hoffmann heraus: Die 88-jährige ist seit 65 Jahren dem Verein verbunden, baute die Turn- und Wandergruppe maßgeblich auf und formte Gruppen wie die Frauengymnastik und später die Seniorengymnastik.  Viele heute aktive Vereinsmitglieder wurden von Ihr angeleitet und nehmen sich noch heute an ihr ein Vorbild.

Vielen Dank an alle Mitglieder, die mit ihrer Anwesenheit und der Wahl den Weg des TSV Gerbrunn unterstützen!

weniger

> alle News