Herzlich willkommen beim TSV 1877 Gerbrunn e.V.!

Fußball: U8 und U9 scheitern erst im Neun-Meter-Schießen

Beim Hallenturnier in Höchberg präsentierte sich der TSV Gerbrunn als einer der stärksten Vereine. Sowohl die U8, als auch die U9 erreichten souverän das Finale, scheiterten aber beide im Neun-Meter-Schießen. Die U10 komplettierte das Ergebnis mit Platz sieben.mehr…

2016_Hoechberg_U8Am Sonntag Morgen war zunächst der jüngere Jahrgang der F-Jugend gefordert. Die Mannschaft von Marcus Popp begann druckvoll und gewann zwei von drei Vorrundenspielen, ein weiteres wurde unentschieden gespielt. Im Halbfinale traf man auf die Würzburger Kickers, die bis dahin als Favorit gehandelt wurden. Gerbrunn setzte die Rothosen in der eigenen Hälfte fest und schoss sich mit 1:0 ins Finale.

Dort wartete mit der JFG Wendelstein ein starker Vertreter aus Mittelfranken. Diese waren unseren Jungs zwar leicht überlegen, aber sie konnten, wie wir, kein Tor erzielen. So ging es ins Neun-Meter-Schießen, welches denkbar knapp mit 4:3 verloren ging.

Die Mannschaft zeigte bei diesem Hallenturnier die bisher beste Leistung der Saison. In jedem Spiel wurde um den Ball gekämpft und der Gegner bereits früh unter Druck gesetzt.

Wir freuen uns schon auf unser nächstes Turnier.

U9 verliert drittes Finale in Folge

Am Nachmittag ging dann die U9 in ein Mammutturnier mit 12 Mannschaften. Mit dabei waren u.a. die Würzburger Kickers, Quelle Fürth und der Würzburger FV. Um es vorweg zu nehmen: Keiner der namhaften Vereine hatte am Ende etwas mit dem Turniersieg zu tun.

Gerbrunn stieg mit einem starken 4:0 gegen den FV ins Turnier ein. Sandro und Simon trafen jeweils zwei Mal, Simon dabei einmal mit einer direkten Ecke. Gegen den Heuchelhof legten die Jungs drei weitere Treffer nach und zeigten dabei die beste Turnierleistung. Im Spiel schraubte Sandro sein eigenes Punktekonto auf fünf nach oben.

2016_Hoechberg_U9Im letzten Vorrundenspiel gegen Kist stand die Abwehr zwar sicher, der Angriff passte sich aber dem Niveau des Gegners an. Das Kombinationsspiel war vergessen, jede Präzision vor dem Tor fehlte. Und so dauerte es ewig, bis Philip den Endstand von 1:0 markieren konnte.

Im Viertelfinale folgte dann unser schwächstes Spiel. Dem abenteuerlichen Turnierplan geschuldet trafen wir nochmals auf den FV. Unsere Jungs mühten sich redlich, nicht an das 4:0 der Vorrunde zu denken – was aber nicht besonders gut gelang. Viele Chancen wurden vergeben, die Ordnung ging verloren und Ungeduld kehrte ein. Kurz vor dem Ende erlöste Philip den TSV mit einer Einzelaktion und stellte den Sieg sicher. Im Halbfinale warteten dann wieder die Rothosen vom Dallenberg und wie am Morgen auch zogen sie den kürzeren. Sandro traf mit einem harten Schuss aus kurzer Entfernung, den der Kickers-Keeper nicht festhalten konnte. Kurz vor dem Ende hatte auch der Gegner eine Chance, aber Torhüter Leon parierte glänzend und hielt seinen Kasten wie in allen Spielen vorher sauber.

Im Finale ging es gegen die Gastgeber aus Höchberg. Das Turnier dauerte nun schon mehr als fünf Stunden, das spielerische Niveau ließ nach und der Sieger wurde mehr über den Willen, als über die fußballerische Klasse ermittelt. Gerbrunn bemühte sich um eine geordneten Spielaufbau, Höchberg versuchte es mit langen Bällen. Sandro schoss Gerbrunn in Führung, doch das 1:0 hielt nicht lange und die Hausherren glichen aus. Kurz vor Ende der Partie hatten wir sogar Glück, das der Schuss der Höchberger am Tor vorbeiging.

Im Neun-Meter-Schießen zeigte unsere Mannschaft das gleiche Bild wie in Kürnach: Philip traf zwar, aber drei weitere Schützen schafften es nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Endstand: 2:3.

Fazit: Unsere U8 und U9 gehören zu den Spitzenteams in der F-Jugend im Würzburger Raum. Spielerisch können wir mit jedem Gegner mithalten, am Neun-Meter-Punkt versagen aber noch zu vielen Spielern die Nerven. Trotzdem toll gemacht!

weniger

Fußball: Zusammenarbeit mit Gerbrunner Schule vertieft

Die Fußballabteilung des TSV Gerbrunn und die Eichendorff-Schule Gerbrunn haben ihre Zusammenarbeit vertieft. Neben dem „Doppelpass2020″-Programm des DFB bietet der Verein seit Januar auch eine Fußball AG für alle Schüler der fünften bis zehnten Jahrgangsstufe an.

mehr…

DFB DoppelpassIm Rahmen des Förderprogramms „Doppelpass2020″ des DFB startete am 25.11.2015 eine Fußball AG für alle interessierte Mädchen der Grundschule. Unter dem Motto „Schule und Verein: gemeinsam am Ball!“ findet immer Mittwochs von 14:00 bis 15:30 Uhr der Kurs statt und läuft bis zum Schuljahresende. Die Fußball-AG wird in Zusammenarbeit mit dem Projekt „kicking girls“ des Bayerischen Fußballverbandes sowie der Laureus Sportstiftung durchgeführt. In der AG wird den Mädchen mit viel Spaß und Freude Fußball vermittelt und ein tolles Teamgefühl entwickelt. Als Trainerin konnte Vera Wurm, Lehramtsstudentin für Sonderschulpädagogik und selbst leidenschaftliche Fußballerin gewonnen werden.

Auch Schüler anderer Schulen eingeladen

Im Januar 2016 startete mit der Fußball AG für Schüler der Mittelschule ein zweites Kursangebot in der Gerbrunner Schule. Förderer ist der Kreis-Jugend-Ring (KJR) in Würzburg. Teilnehmen können alle Schüler der 5. bis 10. Klasse – egal, ob sie in Gerbrunn oder anderswo zur Schule gehen. Aktuell trainieren 12 Jungs und Mädchen unter Anleitung der Kursleiter Marian Redecker und Jörn Ballhaus vom TSV Gerbrunn jeweils Montags von 14:30 Uhr bis 16 Uhr in der Schulturnhalle. Anmeldungen sind jederzeit über den KJR oder den TSV Gerbrunn möglich. Das Angebot ist kostenlos und nicht an einem Mitgliedschaft des Vereins gebunden. Die Teilnehmer benötigen keine Fußballerfahrung.

weniger

Flüchtlingsunterkunft in Gerbrunn: Änderung der Trainingszeiten

Durch die Aufnahme von Flüchtlingen in Gerbrunn ergeben sich Änderungen in der Trainings- und Übungszeiten unserer Abteilungen. Die gesamte Mehrzweckhalle wird geräumt und die einzelnen Gruppen werden in der Schulturnhalle, dem Pfarrsaal und dem Feuerwehrhaus untergebracht.mehr…

Änderungen ergeben sich speziell für die Geräteturner, die ab dem 27. Januar in der Schulturnhalle trainieren werden, beim Badminton, die teilweise ins Deutschhausgymnasium umziehen und bei der Tischtennisabteilung, die ihr Training in den Pfarrsaal verlegen wird. Unsere Chöre ziehen ebenfalls in die katholische Kirche um. Ein Teil der Fitnessgruppen wird sich im Feuerwehrgebäude treffen, genau wie die Leichtathleten.

Hier der Plan der Turn- und Sportabteilung. Alle anderen Gruppen bitte auf die gesonderten Informationen der Übungsleiter achten! Der Plan gilt ab dem 27. Januar bis zum 20. März 2016.

weniger

Weihnachts- und Neujahrsgrüße des TSV Gerbrunn

Liebe Mitglieder, Förderer und Freunde des TSV Gerbrunn,
wir wünschen Ihnen ein besinnliches Fest im Kreise Ihre Lieben und einen guten Start ins Jahr 2016! Lassen Sie uns auch im kommenden Jahr aktiv und voller Tatendrang sein. Denn das Leben ist viel zu kurz, um es alleine auf der Couch zu verbringen!

mehr…

2015 gestaltete sich für den TSV Gerbrunn äußerst erfolgreich: So wurden die Angebote für Kinder und Jugendliche toll angenommen und auch die Zusammenarbeit mit unserer Schule in Gerbrunn konnte intensiviert werden. Alle Fitnesskurse sind regelmäßig ausgebucht und auch beim Badminton, Volleyball und Tischtennis wird fleißig aufgeschlagen. In der Fußballabteilung gab es einschneidende Umwälzungen und eine große Aufbruchstimmung, die sich hoffentlich im kommenden Jahr fortsetzt und auch irgendwann sportlich sichtbar wird.IMG_1265
Einziger Wermutstropfen bleibt der Austritt der Narrengilde, die einen eigenen Verein gegründet hat. Wir bedauern die Entscheidung, wünschen aber dem Verein und allen Mitgliedern der NGG alles Gute auf ihrem weiteren Weg!

Danke an alle Trainer, ehrenamtliche Helfer, die Gemeinde Gerbrunn und die Sponsoren und Förderer des Vereins! Ohne Euch wäre das breite, lebendige Vereinsangebot so nicht möglich.

Auf ein erfolgreiches Jahr 2016!

Die geschäftsführende Vorstandschaft des TSV 1877 Gerbrunn e.V.
weniger

> alle News