Triathlon

Triathlon macht Spaß und ist der perfekte Wettkampf- und Gesundheitssport für alle Altersklassen. Triathlon verbindet die Ausdauersportarten Schwimmen, Radfahren und Laufen: Wettbewerbe gibt es vom Sprint mit 500 m – 20 km – 5 km, über Olympische Distanz und Mitteldistanz, bis zur legendären Langdistanz wie der Challenge Roth und dem Ironman Hawaii.

Triathleten können vielseitig trainieren und bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen starten: Bei Freiwasserschwimmen im Sommer, Mountainbikerennen im Herbst und Winter, Marathonläufen, Crossläufen und Duathlons im Frühjahr und Herbst .

Wichtig für Motivation, Entwicklung und Spaß an der Freude: Gemeinsames Training mit Gleichgesinnten – ohne Leistungsdruck und ohne Gruppenzwang.

Beim TSV „Hawaii“ Gerbrunn sind wir derzeit rund 20 Triathletinnen und Triathleten aller Altersstufen aktiv – vom Nachwuchs(U18) bis zur Altersklasse M70. Jeder will nach seinem Zeitbudget und seiner Motivation trainieren oder einfach „sporteln“. Unsere Ziele sind Langdistanz-Teilnahmen, eine Hawaii-Qualifikation, Mannschaftsteilnahme an der Bayernliga Nord oder einfach der ein oder andere schöne Wettkampf wie beim Würzburger oder Kitzinger Triathlon.

Dafür schwimmen wir rund ums Jahr im Gerbrunner Bad, laufen entlang des Mains und in den Weinbergen und radeln durchs unterfränkische Weinland und auch mal zum Kreuzberg und zurück.

Neu- und Quereinsteiger können sich freuen auf Trainingsberatung, Trainingspläne, Schwimmtraining mit Trainer, Trainingslager in der Toskana, gemeinsame Radausfahrten und Wettkampfteilnahmen und die eine oder andere Feier.

Weitere Informationen: http://www.facebook.com/TSV.Hawaii.Gerbrunn

Hall of Fame:

Unsere Finisher auf der Ironman- bzw. Langdistanz:

Björn Reichelt (Triple-Ironman)
Marko Gränitz
Hans Jahna
Michael Jungklaus
Guenther Koll
Klaus Lutz
Boris Reichelt
Michael Seibold
Frank Wagner
Herbert Weidner
Stefan Weidner

Wengertslauf

Informationen zum Wengertslauf findet Ihr hier.

Hier die News der Triathleten:

Wengertslauf in Gerbrunn

Der 4. Wengertslauf ist geschafft! Auch ohne eigentliche Halle verlief alles gut und in gemütlicher Atmosphäre. Die neue Kinderstrecke wurde erprobt und trotz der Engstelle für besser befunden. Die Kinder hatten Spaß und zeigten, trotz zuvor eingeschränkten Trainings, ihr Können und super Leistungen.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die dabei waren, mitgelaufen sind, angefeuert und geholfen haben. Vielen Dank auch an alle Sponsoren, die uns unterstützt haben.mehr…

Auch dieses Jahr hatten wir wieder Glück mit dem Wetter. Bei optimalen äußeren Bedingungen gingen am vergangenen Sonntag über 200 Läuferinnen und Läufer an den Start. Mit dabei waren trotz einiger Krankmeldungen 50 Kinder der Leichtathletikabteilung.

Den Beginn machten um 12:00 Uhr die Bambinis. Allen voran Vinzent Bleicher (2010), dicht gefolgt von Simon Hesselbach (2010) und Luana Stockmann (2010). Alle drei blieben auf der 500 Meter Strecke unter 3 Minuten und standen bei der Siegerehrung ganz stolz auf dem Treppchen. Ebenfalls auf dem Treppchen stand Ben Jörgensen (2012). Er sicherte sich bei den Jungs der U5 den 1. Platz.

Den darauffolgenden Kinderlauf über 1,5 km gewann Justus Teiche (2006) von der TG 1848 Würzburg nur knapp vor seinem Mitstreiter. Er lief bereits nach 6:46 Minuten über die Ziellinie. Doch auch die ersten Gerbrunner Athleten ließen nicht lange auf sich warten. Philip Bonkosch (2007) erreichte mit genau 7:00 Minuten den 3. Platz der Jungs der U11. Moritz Guggenberger (2006) verpasste nur knapp das Podest und wurde Vierter dieser Altersklasse.

Eine Altersstufe tiefer sicherte sich Vincent Popp (2008) den 1. Platz. Anton Riegel (2008) gelang auf den 2. Platz. Ben Schleich (2009) musste sich dem ein Jahr älteren Luca Eisenhofer von der TG-Würzburg Heidingsfeld geschlagen geben und landete auf einen sehr guten 4. Platz.

Als erstes Mädchen lief Nelly Oswald (2004) vom LAZ Kreis Würzburg nach 7:10 Minuten über die Ziellinie. Direkt dahinter kam Michelle Bonkosch (2005) als Zweite ins Ziel. Johanna Biener (2004) ging nach langer gesundheitsbedingter Pause erstmals wieder an den Start und wurde Dritte der Mädels U13.

Eine super Leistung zeigt auch Lena Bläske (2007), die sich von den Älteren nicht abschütteln ließ und sich so den 1. Platz der Mädels der U11 sicherte. Zwar deutlich außer Atem aber glücklich über ihren Sieg überquerte sie nach nur 7:34 Minuten die Ziellinie.  Auf den 2. Platz kam Andra Ziegler (2007). Anja Baumgartner (2006) stürzte gleich zu Beginn, rückte dadurch erst ins Hinterfeld und kämpfte sich dann doch wieder nach vorne auf den 3. Platz.

Bei den Mädchen der U9 erreichten Janika Seefried (2008), Leni Guggenberger (2008) und Maja Kühne (2008) die ersten drei Plätze.

Die Ergebnisse und Fotos gibt es hier!

Herzlichen Glückwunsch euch allen!

 

weniger

Triathlon: Neues Mitglied gleich auf dem Taubertal 100 aktiv

Walter Franz  aus Gerbrunn, der wie die meisten Triathleten aus unserem Verein schon viele Marathons „in den Beinen“ hat, ist seit kurzem Mitglied des TSV Gerbrunn. Jetzt informierte er uns, dass er beim 100 km-Lauf am 01.10.16 von Rothenburg nach Wertheim einen beachtlichen 5.Platz in der AK 60 erzielt hat.

Herzlichen Glückwunsch!

Triathlon: Achim Heukemes wird Vizeweltmeister im Duathlon

Unser „Neuzugang“ Achim Heukemes aus Rottendorf  wurde am 07.08. Deutscher Vizemeister Master 65-69 auf der Duathlon Lang-Distanz und am 04.09. Vizeweltmeister auf der schwersten Power Man Duathlon-Strecke der Welt über 10 km Run-150 km Bike – und 30 km Run (Endzeit 10 Stunden und 2 Min./45 Sek.).

Herzlichen Glückwunsch!

Übrigens…. am 23. Oktober wird er auch beim diesjährigen Wengertslauf dabei sein!

Triathlon: Jung und Alte gemeinsam

Beim TSV Gerbrunn treffen Erfahrung und Endeckergeist aufeinander. Während Urgestein und Extremsportler Achim Heukemes in die Gerbrunner Triathlonabteilung wechselt, steht Felix Weingärtner noch am Anfang seiner (hoffentlich langen) Triathlonkarriere.mehr…

Als „prominenten“ Neuzugang kann die Triathlonabteilung Achim Heukemes in Gerbrunn begrüßen. Achim ist das, was man heutzutage einen „Extreme“ oder Ultra-Athlet nennt. Ein normaler Ironman oder ein Marathon ist für ihn nur was zum aufwärmen. Er hat zum Beispiel schon einmal einen zehnfachen Ironman (38 km schwimmen, 1800 km Radfahren und dann noch 422 km Laufen) in 10 Tagen gefinisht. Das bekannte Radrennen „Race across America“ von Ost nach West hat er letztes Jahr bestritten usw….

Felix Weingärtner (Jahrgang 1996) ist einer der jüngsten Triathleten im Verein. Seinen ersten Tritahlon hat er jetzt beim Würzburger Triathlon absolviert. Über die Sprintdistanz am Erlabrunner See (500 Meter Schwimmen, 30 km Radfahren und 5 km Laufen) benötigte er eine Stunde und 50 Minuten. Herzlichen Glückwunsch!

IMG_4786121643
weniger