News

Hier finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten aus dem Gesamtverein und ein Archiv der vergangenen Termine und Aktivitäten.

Weitere News finden Sie zudem unter den Angeboten des Vereins.

Einladung zur TSV-Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder des TSV Gerbrunn,

nach gut einem Jahr der Beratung und Diskussion im Verein, einem Workshop, diversen Arbeitsgruppensitzungen stellt sich der TSV Gerbrunn mit einer neuen Vorstandschaft, einer neuen Satzung und einem neuen Organigramm für die Zukunft auf.

Aus diesem Grund laden wir die Mitglieder des TSV 1877 Gerbrunn e.V. für

Mittwoch, den 3. Mai 2017 um 19.00 Uhr zur Mitgliederversammlung ein.mehr…

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
  2. Genehmigung Protokoll der letzten Generalversammlung
  3. Bericht des 2. Vorsitzenden Martin Rüthlein
  4. Bericht der Abteilungen und des Ältestenrats
  5. Kassenbericht
  6. Bericht der Revisoren
  7. Aussprache
  8. Entlastung
  9. Aufhebung der bisherigen Satzung
  10. Beschlussfassung über die neue Satzung
  11. Neuwahlen
  12. Ehrungen
  13. Sonstiges, Wünsche und Anträge

Was ist neu am TSV?

Der Verein wird zukünftig von drei Vorständen geleitet:

  • Vorstand Verwaltung, hierfür kandidiert Martin Rüthlein
  • Vorstand Sport und Sponsoring, für diese Funktion bewirbt sich Alexander Brückner
  • Vorstand Finanzen, für dieses Amt tritt Rainer Maiwald an

Die Abteilungen bilden einen Abteilungsbeirat. Dieser wird ergänzt durch eine Jugendvertretung, eine Vertretung Senioren und Familie, den Bereich Öffentlichkeitsarbeit und den Ehrenrat (ehem. Ältestenrat des Vereins). Klare Aufgabenbeschreibungen sorgen für strukturiertes Arbeiten.

Schriftverkehr, Mitgliederverwaltung und die Buchhaltung werden durch die Geschäftsstelle und einen externen Partner sichergestellt.

Die bisherige Satzung wurde „ausgemistet“, die neue Satzung vom Finanzamt Würzburg und vom Amtsgericht Würzburg einer Vorprüfung unterzogen. In den letzten Monaten hat sich eine Arbeitsgruppe mit den strukturellen und personellen Veränderungen im Verein beschäftigt –wir sind überzeugt, der Mitgliederversammlung des größten Gerbrunner Vereins eine sinnvolle Lösung präsentieren zu können.

 

Der Satzungsentwurf ist >>hier<< auf der Homepage des TSV Gerbrunn veröffentlicht und kann auch im Geschäftszimmer zu den üblichen Öffnungszeiten eingesehen werden.

 

Gerbrunn im März 2017

Martin Rüthlein, 2. Vorsitzender                             Stefan Wolfshörndl, Schriftführer

weniger

Fußball: 17 neue DFB-Trainer

Unterfrankens Fußballvereine sind wieder um 17 DFB-Lizenztrainer reicher. Am Wochenende legten die ersten von insgesamt 30 Nachwuchstrainern ihre Prüfung in Gerbrunn ab. Nach schriftlicher und mündlicher Prüfung, dem Nachweis von Eigenkönnen und einer Lehrprobe vor der Prüfungskommission hieß es für alle „bestanden“.mehr…

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer! Vielen Dank auch an Gerbrunns Nachwuchsfußballerinnen und Fußballer, die den Kurs als Probanden unterstützt haben. Prüfungskurs Nummer zwei findet Mitte Mai in Gerbrunn statt. Mehr Informationen hier.

2017_Trainerlehrgang

weniger

Abteilungsversammlung der Leichtathleten am 25. April 2017

Am Dienstag, den 25.04.2017 findet um 20:00 Uhr im TSV Vereinsheim im Besprechungszimmer die Abteilungsversammlung der Leichtathleten statt.

Tagesordnung:

1.      Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung
2.      Bericht der Abteilungsleiter
3.      Veranstaltungen & Fackellauf
4.      Kostendefizit & Lösungsmöglichkeiten
5.      Neuwahlen der Abteilungsleiter
6.      Sonstiges, Wünsche und Anträge

An alle Eltern und Abteilungsangehörigen ergeht hiermit herzliche Einladung. Um Teilnahme wird gebeten!

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen!

Die Abteilungsleiter & Trainerteam

Sportgelände: Neue Fangzäune und Tornetze am Multifeld

In dieser Woche konnten die Arbeiten am Multifunktionsfeld erfolgreich abgeschlossen werden.

Ab sofort stehen allen Sportlern neue Ballfangzäune und Tornetze zur Verfügung. Der TSV Gerbrunn bedankt sich herzlich bei der Gemeinde Gerbrunn für die Unterstützung und Finanzierung der in die Jahre gekommenen Sportplatzausstattung!

„E-Center Popp“ Fußball-Camp: Anmeldung jetzt möglich!

Der TSV Gerbrunn bietet auch in diesem Jahr in der Zeit vom 05. September bis 08. September 2017 ein Jugend-Fußball-Camp für Mädchen und Jungs im Alter von 5 bis 14 Jahren an.
An der Fußballschule können alle Kids aus Gerbrunn, Würzburg und der Umgebung teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im TSV Gerbrunn oder fußballerische Erfahrung ist nicht notwendig. Jeder ist herzlich eingeladen! mehr…

Das Angebot beinhaltet:

  • 4-tägige Fußballschule mit vielfältigen Übungen und Wettspielen nach DFB-Ausbildungskonzept
  • Team aus erfahrenen Trainern, teilweise mit DFB-Lizenz,
  • alters- und leistungsgerechte Gruppeneinteilung,
  • mehrere Trainingseinheiten in der Zeit von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr,
  • Frühaufsteher-Betreuung bereits ab 8:30 Uhr,
  • täglich gesundes Frühstück und warmes Mittagessen,
  • Fitnessgetränke, Wasser und Obst für den ganzen Tag,
  • Freitag großes Abschlussturnier mit anschließendem Grillen und gemütlichen Beisammensein mit den Eltern.

Was kostet das Jugend-Fußball-Camp?

Paket „S“: Teilnahme und Trinkflasche von Jako: 89 Euro
Paket „L“ inkl. Trikot mit eigenem Namen, Hose, Ball und Flasche von Jako: 119 Euro

Mehr Informationen und Anmeldung hier.

weniger

Volleyball: Ballquäler Gerbrunn unter den Top Drei

Dass beim TSV Gerbrunn erfolgreich Volleyball gespielt wird, bewiesen die „Ballquäler Gerbrunn“ in diesem Jahr mit zwei Teams. Die erste Mannschaft trat wie schon in den letzten Jahren in der 1. Volleyball-Hobbyliga an, die zweite Mannschaft war in der 3. Liga angemeldet.mehr…

Letzten Donnerstag war nun das letzte Spiel der ersten Mannschaft. Diesmal ging es nicht – wie im vergangenen Jahr – nur um den Klassenerhalt. Die Mannschaft hatte sich besser geschlagen und stand deutlich weiter oben in der Tabelle. Im letzten Spiel konnte nun sogar ein Platz auf dem Podium eingefahren werden! Eine Aufzeichnung des Spiels gibt es auch wieder als Video.

Die Saison ist damit für die erste Mannschaft beendet, während die Zweite noch ein ausstehendes
Spiel hat, in dem sie noch die Punkte holen möchte. Hier die aktuelle Tabelle in Liga 3.

weniger

Zumba: Neuer Kurs ab April

Zumba ist ein lateinamerikanisch inspiriertes Tanz- und Fitness-Workout, basierend auf dem Prinzip „FUN AND EASY TO DO“. Für Zumba-Fitness braucht man keine Tanzerfahrung, das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu haben. Lass dich von den feurigen Rhythmen wie Salsa, Merengue, Reggaeton, Calypso und HipHop mitreißen und die Hüften schwingen.mehr…

TANZ DICH FIT MIT ZUMBA!

Zumba ist Party, verbessert die Ausdauer und lässt die Pfunde purzeln.

Kursbeginn: Mittwoch, 26. April 2017, 20.00 bis 21.00 Uhr, Schulturnhalle Gerbrunn

Kursdauer: 8 Stunden

Kursgebühr: für TSV-Mitglieder  24 Euro, für Nichtmitglieder 48 Euro

Mindestteilnehmerzahl: 20

Anmeldung ab sofort unter:

Anmeldung ist verbindlich!

 

weniger

Leichtathletik: Dennis Seifert wieder König des Cross

Bei den Unterfränkischen Meisterschaften im Crosslauf konnten sich Gerbrunns Leichtathleten wieder eindrucksvoll ins Szene setzen. Während Dennis Seifert seinen Titel aus den beiden vorigen Jahren souverän verteidigte, musste William Ballhaus in einer spannenden Schlussphase nur einen Konkurrenten ziehen lassen und belegte am Ende Platz zwei.mehr…

Unterfrankens beste Crossläufer trafen sich in diesem Jahr in Wasserlos bei Aschaffenburg. Wie alle Jahre waren die Starterfelder eher klein, gilt doch Crosslaufen als eher harte Disziplin am Anfang einer langen Saison. Der TSV Gerbrunn war mit zwei Athleten am Start. Den Anfang machte Dennis Seifert, der sich als jüngerer Jahrgang in der U16 beweisen musste. Vom Start weg übernahm er die Führung und spielte seine Stärke aus: Ein gleichmäßig hohes Tempo sollte die Gegner so müde machen, das kein Endspurt mehr notwendig wird.

Dennis schüttelte so recht schnell die meiste Konkurrenten ab und nutzte die ansteigende Zielgerade, um auch den letzten Begleiter zu distanzieren. In der Meisterschaftswertung hatte der Gerbrunner Läufer am Ende 20 Sekunden Vorsprung auf die ein Jahr älteren Läufer und mehr als eine Minute auf die Jungs aus seinem Jahrgang!

William Ballhaus musste als 15-jähriger erstmals die lange Strecke von 5,4 km bewältigen. Seine Konkurrenten gehörten in die U18 bzw. U20 und waren teilweise drei Jahr älter. Nach schnellem Beginn sortierte sich das Feld und es bildete sich einer sechsköpfige Spitzengruppe. Weitere Tempoverschärfungen reduzierten die Gruppe immer weiter. William übernahm zwischenzeitlich die Führung, wurde dann aber vom späteren Meister Esmat Rezaei (Bad Brückenau) abgelöst. Rezaei setzte sich einige Meter ab und gewann am Ende vor David Kunkel (U20, Aschaffenburg) und William Ballhaus.

Fazit: Gerbrunns Läufer kommen rechtzeitig in Form und hinterlassen bei der Titelvergabe einen starken Eindruck. Fehlte in den Vorbereitungsrennen in Kemmern (Bayer. Crossmeisterschaft) und Gambach (Kreiscross, beide 1. Platz) noch die Tempohärte, konnten die Nachwuchsathleten in Wasserlos überzeugen. Herzlichen Glückwunsch!

weniger

Fußball: Einladung zur Abteilungsversammlung

Die Fußballabteilung des TSV 1877 Gerbrunn e.V. lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Abteilungsversammlung ein.

Termin:                25. April 2017

Ort:                       Vereinsheim am Mühlweg

Beginn:                19:30 Uhr

mehr…

Tagesordnung:

Top 1.                   Begrüßung

Top 2.                   Bericht der Abteilungsleitung

Top 3.                   Informationen zu den kommenden Projekten

Top 4.                   Veranstaltungen 2016

Top 5.                   Anträge und Verschiedenes

Anträge, die in der Abteilungsversammlung behandelt werden sollen, sind bei der Abteilungsleitung spätestens 8 Tage vorher schriftlich einzureichen (§15 der Satzung).

Wir freuen uns auf Euer Erscheinen!

Die Abteilungsleitung

weniger

Fußball: Heilke macht’s wieder spannend

Nun könnte die Meisterschaft in der A-Klasse 3 doch noch einmal spannend werden. Denn der TSV Gerbrunn schlug im Spitzenspiel den noch ungeschlagenen Tabellenführer Iphofen knapp mit 1:0 und rückt dem Klassenprimus damit bis auf sechs Zähler auf die Pelle. Besonders in der ersten Halbzeit zeigten die Gäste einen couragierten Auftritt und belohnten sich. Nach dem Wechsel war den Blauweißen aber auch das Glück hold.mehr…

Eigentlich hätte das Topduell bereits Anfang November steigen sollen, doch der Wettergott hatte etwas dagegen. So empfingen die ungeschlagenen Iphöfer ihren ärgsten Verfolger aus Gerbrunn zum Jahresauftakt an der Schützenstraße. Dabei waren die Ausgangssituationen klar. Während den Gästen nur ein Sieg half, um näher an den Tabellenführer heranzurücken und um die leise Hoffnung auf den Titel aufrecht zu erhalten, konnte die Most-Elf einen großen Schritt in Richtung Aufstieg machen. Gut vorbereitet gingen beide Teams auf jeden Fall in das erste Pflichtspiel des Jahres. Iphofen tankte mit Siegen gegen Winterhausen und Mainbernheim Selbstvertrauen, Gerbrunn besiegte in der Vorbereitung Thüngersheim und Mainsondheim.

Heilke lässt alle stehen

Zu sehen waren die guten Ergebnisse der Vorwochen aber zunächst nur im Auftreten der Gäste. Gerbrunn spielte aus einer sicheren Defensive heraus und kontrollierte gefällig das Leder. Nur gefährliche Abschlüsse sprangen dabei zunächst nicht heraus, auch weil die Gastgeber konsequent verteidigten. Erst nach rund einer Viertelstunde kam TSV-Stürmer Armin Hilpert frei zum Schuss, rutschte aber weg und FC-Schlussmann Philipp Straub hatte keine Probleme, das Spielgerät aufzunehmen. Deutlich schwieriger wurde es nur zwei Minuten später, als erneut Hilpert der Absender war. Den vom Pfosten zurückgeprallten Ball jagte der Angreifer aus drei Metern an den Knöchel des Torhüters, der mit Glück und Geschick den Rückstand verhinderte. Aber selbst diese Szene erweckte den Tabellenführer nicht aus seiner Lethargie. Zwar brachten Lutz Ziegler und Niklas Rönninger das Spielgerät in den Folgeminuten erstmals in Richtung TSV-Gehäuse, gefährlich waren die beiden Versuche jedoch nicht. Ganz anders die griffigen Gerbrunner: Nach einer zu kurz abgewehrten Ecke machte Tobias Nietsch das Spielgerät wieder scharf und fand Til Heilke am Elfmetermeterpunkt. Alleine der 19-Jährige traf das Spielgerät nicht richtig. Was er junge Mittelfeldspieler aber mit diesem kann, zeigte er nur drei Minuten später. Nach einer Iphöfer Ecke eroberte der frühere Rottendorfer das Leder, sprintete los und war von niemandem zu stoppen. Auch Philipp Straub, den Heilke als letztes umkurvte, war machtlos. Verdient war die Gästeführung allemal, besonders weil Iphofen bis dato kaum stattfand. Erst in den letzten Minuten vor der Halbzeitpause kam die Most-Elf besser in die Partie und schaffte es, den Gerbrunner Schwung einzudämmen. Zu einem gefährlichen Abschluss reichte es bis zum Seitenwechsel allerdings nicht mehr.

Iphofens Lohn bleibt aus

Mit neuem Personal – Jonathan Strom kam für Til Heilke – und einer neuen Grundordnung starteten die Gäste in den zweiten Durchgang. „Eigentlich wollten wir mit der Viererkette mehr Stabilität reinbringen, was aber nur bedingt geklappt hat. Aber es war klar, dass Iphofen zu Tormöglichkeiten kommt“, verriet Spanheimer, dessen Team kurz nach Wiederbeginn die dicke Möglichkeit auf den zweiten Treffer sträflich liegenließ. Christoph Ziller war das Leder im Spielaufbau versprungen, Tim Bohrer spritzte dazwischen, scheiterte aber am stark reagierenden Philipp Straub. Iphofen fand sich in der Folge immer besser zurecht, agierte immer überzeugender und belohnte sich nach 70 Minuten, als Julius Straub eiskalt einschob. Doch der schwache Referee Ulrich Hufnagel, der auch die härtere Gangart in den Anfangsminuten nicht unterband, erkannte den Treffer wegen vermeintlichen Abseits nicht an. Glück für die Gäste, denen kurz darauf auch das Aluminium half, als Oliver Iff einen Freistoß aus 24 Metern an den Querbalken nagelte. Iphofen drückte und drängte und forderte kurz darauf Elfmeter, als Oliver Iff im Strafraum von Sebastian Schiebe getroffen wurde. Doch des Referees Pfeife blieb stumm. Der aufgekochten Atmosphäre hätten die Gäste in der Schlussphase dann aber ein Ende setzen müssen. Doch sowohl Tobias Nietsch nach Doppelpass mit Sebastian Diehm als auch Sebastian Schiebe vergaben überhastet die Entscheidung. So mussten sie bis in die 101. Minute zittern, ehe Hufnagel das Spiel beendete.

Gerbrunn pirscht sich heran

Mit Glück und Geschick hatten die Gäste den nervenaufreibenden Kampf für sich entschieden und damit dem ungeschlagenen Tabellenführer die erste Niederlage der Saison beigebracht. Mit einem Spiel weniger auf dem Konto liegen die Spanheimer-Mannen nur noch sechs Zähler hinter dem Klassenprimus, der aber weiter gelassen bleibt und in den kommenden Wochen an die guten Leistungen der Hinrunde anknüpfen möchte. Nächste Gelegenheit besteht bereits nächsten Sonntag, wenn die DJK Effeldorf an der Schützenstraße gastiert. Gerbrunn hingegen greift erst in 14 Tagen wieder ins Geschehen ein, wenn Repperndorf in den Würzburger Vorort kommt.

Quelle Text und Bilder: Alexander Rausch für Anpfiff.info

weniger

Fitness: Neuer Aroha-Kurs ab Dienstag, 14. März 2017

Starten Sie mit in einen 9-wöchigen Aroha-Kurs. Aroha ist ein sanftes Training mit großem Effekt: Elemente aus dem „Haka“-Kriegstanz der neuseeländischen Maori werden mit traditionellem Kung Fu und elementarem Tai Chi verbunden. Aroha ist ein optimaler gelenkschonender Fett- und Kalorienkiller. Die unkomplizierten Bewegungen ermöglichen es hervorragend, Stress abzubauen und den Kopf frei zu kriegen.mehr…

Speziell dazu komponierte Musik im ¾-Takt lässt die Stunde zu einem besonderen Erlebnis werden. Es ist ein Kurs, an dem jede(r) ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter und Trainingszustand teilnehmen kann.

Der neue Kurs startet am Dienstag, 14. März 2017, 19.00-20.00 Uhr in der Schulturnhalle!

Weitere Termine:

21.03., 28.03., 04.04., 25.04., 02.05., 09.05., 16.05., 23.05. (Pufferstunde: 30.05.)

Mehr Informationen hier

weniger

Erfolgreicher Abschluss des „Sicherheitstechnik Wagner – Hallencups“

Am Sonntag Abend ist das 27. Hallenfußballturnier des TSV Gerbrunn zu Ende gegangen. 45 Mannschaften kämpften beim „Sicherheitstechnik Wagner – Hallencup“ um die Siege in fünf Altersklassen. Weit über 1000 Zuschauer verfolgten spannende Matches der vier- bis zehnjährigen Mädchen und Jungen.mehr…

Alle Ergebnisse zum nachlesen und vielen Bilder zur Veranstaltung gibt es hier.

WagnerDer TSV Gerbrunn möchte sich bei allen teilnehmenden Mannschaften und ihren Trainern und Fans bedanken, genauso wie bei den vielen fleißigen Helfern im Hintergrund. Ihr habt den Sicherheitstechnik Wagner – Hallencup zu einem super Erlebnis für den Fußballnachwuchs gemacht!

Großer Dank geht auch an die Sponsoren des TSV Gerbrunn, die so eine Veranstaltung erst möglich machen. Besonderer Dank sei hierbei an Simon Wagner, dem Geschäftsführer von Wagner Sicherheit für sein Engagement für den TSV Gerbrunn gesagt und an die Allianzvertretung Harald Löhr für die technische Ausstattung des Cups!

Wir freuen uns, Euch am 14. bis 16. Juli zu unserem Mainklima-Cup wieder in Gerbrunn begrüßen zu können. Die Anmeldung ist bereits geöffnet!

weniger

TSV Gerbrunn gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

Aus aktuellem Anlass positioniert sich der TSV Gerbrunn klar gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus! Viele unserer Mitglieder sind nicht in Deutschland geboren oder haben keine deutschen Vorfahren. Der TSV Gerbrunn ist Heimat aller Menschen, die sich für Sport und Musik begeistern – egal, welcher Herkunft, sexueller Orientierung oder Religion sie sind!mehr…

Der TSV Gerbrunn distanziert sich:

  • Von rassistischem und patriotischem Populismus verpackt als „Sorgen und Ängste der Bevölkerung“.
  • Vom permanentem Tabubruch im gesellschaftlichen und politischen Miteinander.
  • Von Hetzparolen wie „Lügenpresse“ oder „Vaterlandsverräter“.
  • „Gefühltem“ Identitätsverlust des christlichen Abendlandes statt christlicher Nächstenliebe.
  • Der schleichenden Normalisierung von faschistischem Gedankengut in der Gesellschaft wie der propagierten „Umvolkung“.

Wir setzen uns für eine pluralistische und demokratische Gesellschaft ein. Wir unterstützen aktiv die Integration von Geflüchteten und wollen etwas gegen deren Kriegs- und Fluchttraumata tun! Der TSV Gerbrunn ist kein Verein nur für Deutsche, sondern ein Verein für Gerbrunner und alle, die zu unserer Gemeinschaft dazu gehören möchten.

Die Vorstandschaft und die Mitglieder des TSV Gerbrunn

weniger

Fußballverband porträtiert Gerbrunner Trainer

Vor kurzem wurde Marian Redecker mit dem Preis „Fußballhelden 2016 – Aktion Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. Jetzt stellt der Bayerische Fußballverband den Trainer des TSV Gerbrunn näher vor:

„Mir sind die Kids einfach ans Herz gewachsen“

Sie sorgen dafür, dass der Ball rollt, das Vereinsleben läuft und die Jugend Spaß am Fußball hat. Sie sind die „Heinzelmännchen“ des bayerischen Amateurfußballs. Das aber nicht schon seit 50 Jahren. Es gibt auch ehrenamtliche Mitarbeiter, die sind gerade einmal halb so alt. In einer wöchentlichen Serie stellen wir junge Menschen vor, die auf und abseits des Platzes Verantwortung für ihren Verein übernehmen.mehr…

Von Berlin nach Bayern, vom Basketball zum Fußball und vom Spieler zum Trainer: Die Geschichte von Marian Redecker vom TSV Gerbrunn ist nicht alltäglich. Ein Interview mit einem jungen Mann, der sich von persönlichen Rückschlägen nicht aus der Bahn werfen lässt, stets positiv auf die Dinge schaut und nun als Jugendtrainer beim TSV Gerbrunn seine Erfüllung gefunden hat. Fazit: Von dem 28-Jährigen kann sich jeder eine Scheibe abschneiden.

Marian Redecker über…

…seinen Weg von Berlin nach Bayern:

„Ich komme eigentlich aus Berlin. Teilweise habe ich in meiner Kindheit aber auch in Nordrhein-Westfalen gelebt. Nach Bayern bin ich dann zum ersten Mal als Jugendlicher gekommen. Ich war in Würzburg auf einer Art Basketball-Internat und habe dort mein Abitur gemacht. Direkt danach habe ich an der Universität Würzburg ein Lehramtsstudium begonnen. So bin ich zum ersten Mal nach Bayern gekommen. Das Studium habe ich allerdings nach drei Semestern geschmissen und bin zurück nach Berlin gegangen.“

…seinen Weg ins beschauliche Gerbrunn:

„Nach einer längeren Reise habe ich mich entschlossen, wieder zu studieren. Ich habe mich dann erneut in Würzburg beworben – diesmal für Medienkommunikation. Ich wurde auch gleich genommen, allerdings habe ich einfach keine Wohnung in Würzburg gefunden. Ich bin erstmal ein Semester bei meiner Freundin untergekommen, aber das war in der kleinen Wohnung auch kein Dauerzustand. Und dann bin ich eben nach Gerbrunn gezogen.“

…den ersten Kontakt zum Verein:

„Ich muss jetzt mal etwas weiter ausholen: Ich habe als Kind im Verein Fußball gespielt, habe mich aber verletzt und bin aus dem Verein ausgetreten. Ich habe dann mit dem Basketball angefangen und den Sport auch sehr exzessiv betrieben. Mit 14 oder 15 war ich mit meinen Freunden teilweise sechs oder sieben Stunden täglich auf dem Basketballplatz. Das war einfach mein Ding und hat mir damals – so ehrlich muss ich sein – auch mehr Spaß gemacht als Fußball.

Als ich nach Gerbrunn gezogen bin, war ich schon früh zum ersten Mal am Sportplatz. Da gibt es nämlich auch einen echt guten Basketballplatz. Mit den Fußballern bin durch Zufall in Kontakt gekommen. Beim TSV gibt es eine Hobby-Mannschaft mit Spielern der Ersten und Zweiten Mannschaft, die sich regelmäßig neben dem Training zum Kicken trifft. Als ich mal wieder beim Basketballspielen war, waren sie auch da und haben mich gefragt, ob ich nicht bei ihnen mitspielen möchte. Und das habe ich dann getan.“

…seinen Einstieg beim TSV Gerbrunn:

„Anscheinend habe ich direkt überzeugt. Nachdem ich da zum ersten Mal mitgespielt habe, hat einer gleich gefragt, ob ich nicht Lust hätte, bei der ersten Mannschaft mitzutrainieren. Das habe ich dann auch vier oder fünf Mal gemacht und es hat mir auch wirklich gut gefallen. In den Semesterferien habe ich mich beim Basketballspielen allerings schwer am Sprunggelenk verletzt. Sport konnte ich dann erst einmal vergessen und auch heute ist die Verletzung noch nicht vollständig ausgeheilt. Aber ich bin schon wieder auf dem Weg der Besserung.“

…den Einstieg als Trainer:

„Ich war nach der Verletzung schon niedergeschlagen. Dann hat mir aber einer aus dem Verein erzählt, dass es in der U13 keinen Trainer gibt, und mich gefragt, ob ich nicht Lust darauf hätte, die Kids zu trainieren. Und ich habe mir gedacht: Warum eigentlich nicht? Vielleicht ist das ja genau dein Ding. Mir hat der Sport einfach gefehlt. Und dann kam es eben so, dass ich im Oktober 2014 zum ersten Mal ein Training geleitet habe.“

…seine Qualifikation als Fußballtrainer:

„Um ehrlich zu sein hatte ich keinerlei Vorerfahrungen. Ich habe dann allerdings schon einen Trainerschein gemacht, der mir richtig viel gebracht hat. Rückblickend hätte ich den Schein natürlich viel früher machen sollen. Es gibt zwar an sich – gerade im Internet – viel Material, aber die Trainerausbildung gibt einem doch ein ganz anderes Knowhow mit auf den Weg. Man lenkt den Fokus im Training einfach auf andere Dinge und achtet auf Aspekte, die man vorher gar nicht so auf dem Schirm hatte. Viel habe ich mir aber auch von anderen Trainern im Verein abgeschaut.“

…weitere Tätigkeiten im Verein:

„In erster Linie bin ich natürlich Trainer. Hauptsächlich für die U17, ich springe jedoch auch mal bei anderen Mannschaften ein, wenn Not am Mann ist. Zwei meiner Kids trainieren inzwischen die U8. Und da schaue ich schon regelmäßig über die Schulter, dass das alles glatt läuft. Ich organisiere aber auch Turniere mit und generell sind wir dabei, den Verein in gewisser Weise neu aufzustellen. Ich habe zum Beispiel gerade eine neue Marketingstrategie entwickelt, wobei mir natürlich mein Studium zugute kam. In naher Zukunft wollen wir auch ein neues Jugendkonzept etablieren und langfristig in jedem Altersbereich zwei Mannschaften stellen. Da sind wir inzwischen schon auf einem guten Weg. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass wir unsere Trainingsmöglichkeiten verbessern wollen. Angedacht ist aktuell ein Kunstrasenplatz. Wir wollen die Arbeit beim TSV Gerbrunn einfach ein bisschen professionalisieren. Wir haben zum Beispiel ein Kamera-Equipment angeschafft, um ein bisschen was in Richtung Spielanalyse zu machen. Das habe auch ich angeschoben.“

…die Motivation für das Ehrenamt:

„Bei mir war es noch nie so, dass ich gesagt habe: Ja, das ist mein Verein, da gehöre ich dazu. Dafür war ich in meiner Jugend einfach zu viel unterwegs. Das ist jetzt aber anders: Der TSV Gerbrunn ist mein Verein. Ich bin nun schon so lange dabei und kenne wirklich jeden im Verein. Es gibt Kids, die betreue ich inzwischen seit zweieinhalb Jahren. Und die sind immer noch nicht gelangweilt von mir. Das ist für mich die größte Motivation. Ich kenne die Jungs schon lange und sie sind mir so unfassbar ans Herz gewachsen. Es war eigentlich gar nicht geplant, dass ich so lange Trainer bin. Doch aktuell kann ich sagen: Mir macht nichts mehr Spaß als die Kids zu trainieren.“

…seine Wünsche für die Zukunft:

„Ich möchte in erster Linie jeden meiner Spieler und die Mannschaft auf taktischer Ebene weiterentwickeln. Wichtig ist mir auch der Zusammenhalt im Team, den ich weiter fördern möchte. Ich bin davon überzeugt, dass man immer besser spielt, wenn man mit seinen Freunden zusammenspielt. Und zu guter Letzt möchte ich, dass die Jungs weiter Spaß am Fußball haben. Ich gehe jetzt ab Sommer für ein halbes Jahr nach Australien. Und ich wünsche mir, dass, wenn ich zurückkomme, noch alle da sind und keiner den Verein verlassen hat.“

Quelle: BFV

weniger

Plattenparty: Samstag, 25. Februar in der Mehrzweckhalle Gerbrunn

Nach einem Jahr Pause steigt am Samstag, 25. Februar in der Mehrzweckhalle Gerbrunn wieder die ultimative Plattenparty.

Los geht es um 19:30 Uhr, ermäßigten Eintritt von sechs Euro gibt es bis 21:00 Uhr.

Die Franken Bengel spielen Live-Musik und mehrere Bars erwarten ihre Gäste.

 

Herzlich Willkommen!

Fußball: Gerbrunner Mädels werden Unterfränkischer Vizemeister!

Bei den Hallenbezirksmeisterschaften der U-13 Juniorinnen Karlstadt belegen Gerbrunns Fußballerinnen sensationell Platz 2 und feiern ihren größten Erfolg seit dem Bestehen des Mädchenfußballs in Gerbrunn!

In diesem Jahr wurde die Hallenbezirksmeisterschaft durch die SpVgg Adelsberg in Karlstadt ausgerichtet und in zwei Gruppen ausgespielt. Unsere Gerbrunner Mädels mit Hannah Seitz (TW), Pauline Grimm (K), Julia Kneitz, Lona Ebert, Lara Sauer, Liv Seifert und Milliatou Camara hatten es in der Vierergruppe mit der JFG Nordspessart, dem SV Veitshöchheim sowie dem FFC 08 Bastheim-Burgwallbach zu tun.mehr…

Gleich mit dem ersten Spiel kamen die Mädels gut in das Turnier und besiegten die JFG Nordspessart mit 2:0. Im zweiten Vorrundenspiel konnten wir dann die Mädels aus Veitshöchheim mit etwas Mühe, aber trotzdem verdient mit 1:0 schlagen. Im dritten Spiel mussten wir uns gegen die Mannschaft aus Bastheim-Burgwallbach sehr unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Wir haben zwar kaum etwas zugelassen, jedoch versäumt, unsere Chancen auch in Tore zu verwandeln.

So fanden wir uns am Ende der Vorrunde auf dem 2. Platz in unserer Gruppe und mussten im Halbfinale gegen die Mädels von FC Schweinfurt 05 ran. Gegen diese Mannschaft hatten wir in der Punktrunde ein deftige Packung kassiert. Zudem galt Schweinfurt als haushoher Favorit. Taktisch hervorragend eingestellt „…..geht raus, spielt euren Fußball, habt Spaß und zeigt allen Zuschauern auf der Tribüne, dass ihr Spaß habt…..“ gingen meine Mädels nach einer tollen spielerischen und kämpferischen Partie verdient mit 0:0 ins 6-Meterschießen. Dieses haben wir dann mit Glück und Geschick und einer Milli ohne Nerven, die den letzten Sechsmeter eiskalt versenkte, zu unseren Gunsten entschieden.

Im Endspiel um die unterfränkische Hallenfußballkrone mussten wir dann nochmal gegen Bastheim-Burgwallbach ran, die in ihrem Halbfinale den anderen Favoriten aus Mainaschaff rausgekegelt hatten. Hier hielten die Mädels zwar auch wieder toll dagegen, steckten selbst nach dem 0:3 nie auf und verloren das Endspiel dann aber gegen einfach einen Tick präsentere Gegner mit 1:3.

Alle, Mädels, die zahlreich mit angereisten Fans und ich waren mehr als zufrieden mit den gezeigten Leistungen und vor allem mit dem nie erwarteten Ergebnis, bei der Unterfränkischen Hallenkreismeisterschaft als Vizemeister aus der Halle zu gehen. Die Mädels haben eine tolle Leistung gezeigt und sich vor allem spielerisch von Spiel zu Spiel gesteigert.

Trainer Burkard Hemmerich

IMG_6166IMG_6171

weniger

Wir brauchen Sie im Team: Mitarbeiter für Geschäftsstelle gesucht

Der TSV 1877 Gerbrunn e.V. sucht für seine Geschäftsstelle zum nächstmöglichen Termin eine/n Mitarbeiter/in Teilzeit (20 Wochenstunden).

Sie unterstützen unsere ehrenamtlichen Übungs- und Abteilungsleiter sowie unseren Vorstand, führen die Finanzen, Buchhaltung und Kassengeschäfte, bereiten Monats- und Jahresabschlüsse vor. Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung in elektronischer Form an

Rückfragen zur Stelle erhalten Sie ebenfalls unter dieser Mailadresse.

Frohes Fest und einen guten Start ins Jahr 2017!

Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen allen unseren Mitgliedern, ehrenamtlichen Mitarbeitern, Übungsleitern und Sponsoren ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch sowie ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Vorstand und Abteilungsleiter des

TSV 1877 Gerbrunn e.V.

Fitness: Neue Angebote ab Januar

Fit durch den Winter – mit dem TSV Gerbrunn kein Problem. Denn ab Januar starten wieder die neue Fitnesskurse Zumba, Step Aerobic und Aroha.mehr…

Aroha ab 10. Januar 2017

Starten Sie mit in einen 6-wöchigen Aroha-Kurs. Aroha ist ein sanftes Training mit großem Effekt: Elemente aus dem „Haka“-Kriegstanz der neuseeländischen Maori werden mit traditionellem Kung Fu und elementarem Tai Chi verbunden. Aroha ist ein optimaler gelenkschonender Fett- und Kalorienkiller. Die unkomplizierten Bewegungen ermöglichen es hervorragend, Stress abzubauen und den Kopf frei zu kriegen.

Speziell dazu komponierte Musik im ¾-Takt lässt die Stunde zu einem besonderen Erlebnis werden. Es ist ein Kurs, an dem jede(r) ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter und Trainingszustand teilnehmen kann.

Der neue Kurs startet am Dienstag den 10. Januar 2017, 19.00-20.00 Uhr in der Schulturnhalle!

Weitere Termine: 17.01., 24.01., 31.01., 07.02. 14.02. (Pufferstunde: 21.02.)

Mehr Informationen hier

 

Zumba startet am 11. Januar

Zumba ist ein lateinamerikanisch inspiriertes Tanz- und Fitness-Workout, basierend auf dem Prinzip „FUN AND EASY TO DO“. Für Zumba-Fitness braucht man keine Tanzerfahrung, das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen und Spaß daran zu haben. Lass dich von den feurigen Rhythmen wie Salsa, Merengue, Reggaeton, Calypso und HipHop mitreißen und die Hüften schwingen.

Zumba ist Party, verbessert die Ausdauer und lässt die Pfunde purzeln.

Unser neuer Kurs startet am 11. Januar. Die Kursdauer beträgt zehn Stunden.

Alle Informationen zur Anmeldung findest Du hier.

Anmeldung ist nur gültig mit Bestätigung.

 

Jeden Mittwoch: Step Aerobic

 

Step-Aerobic ist ein dynamisches Fitnessprogramm mit dem Stepper, Schwerpunkt Ausdauer und Koordination!

Step-Aerobic ist ein effektives Herzkreislauftraining für Einsteiger und Fortgeschrittene!

Step-Aerobic , der perfekte Fettverbrenner, die Pfunde purzeln garantiert, Belastungspuls bleibt auf einem stabilen erhöhten Level!

Step-Aerobic beansprucht die gesamte Bein-und Po Muskulatur, kräftigt und strafft die Figur!

Step-Aerobic macht einfach Spaß, mit heißen Beats wird diese Sportstunde zum Highlight.

 

Wann?   Immer Mittwochs, 19.00 – 19.45 Uhr

Alle Informationen zur Anmeldung findest Du hier.

weniger

Leichtathletik: Dennis Seifert mit starkem Saisondebüt

Dennis Seifert meldet sich mit einem Sieg aus der „Sommerpause“ zurück. Musste der letztjährige Gewinner des Wengertslaufes in diesem Jahr in Gerbrunn noch passen, nutzte er den traditionellen Sichelsgrundlauf in Reichenberg zum Saisoneinstieg. In starken 26:15 gewann er bei den Schülern mit über zwei Minuten Vorsprung. Lediglich sechs Männer und A-Jugendliche schafften es im 6,5 Kilometer langen Hobbylauf vor ihm ins Ziel.mehr…

In der nun folgenden Wintersaison stehen für den Nachwuchs-Leichtathleten des TSV weitere Vorbereitungsrennen auf dem Plan, bevor er im Februar die Titelverteidigung im Crosslauf ansteht.

Weitere Ergebniss unter http://sichelsgrundlauf.jimdo.com

Bild: Archiv

weniger

Fußball: Marian Redecker erhält Auszeichnung „Fußballheld“ des BFV

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat in der Regensburger Continental-Arena Nachwuchsfunktionäre aus ganz Bayern mit dem Preis „Fußballhelden 2016 – Aktion Junges Ehrenamt“ ausgezeichnet. Der TSV Gerbrunn ist stolz, mit Marian Redecker einen der Preisträger zu stellen und gratuliert seinem aktuellen U17-Trainer herzlich!mehr…

Der BFV würdigt mit dem Preis den hervorragenden Einsatz junger Vereinsmitarbeiter. In der Ehrung hieß es: „Der Berliner Marian Radecker ist für sein Studium nach Würzburg gekommen und plante ursprünglich, für die Herren des TSV Gerbrunn auf Torejagd zu gehen. Als aus diesem Vorhaben aufgrund einer Verletzung nichts wurde, beschloss er, als Jugendtrainer im Verein aktiv zu werden und übernahm 2014 die U13-Junioren des TSV. Marian Radecker zeichnet sich durch seine hohe Einsatzbereitschaft aus, so trainierte er z.B. teilweise mehrere Teams gleichzeitig und verbrachte auch seine Semesterferien hier in Bayern, um seine Jungs durchgängig zu unterstützen. Er betreute außerdem zusätzlich eine Schul-AG in Gerbrunn. Im Herbst 2015 konnte er erfolgreich die Trainer-C-Lizenz, Profil Kinder und Jugend, erwerben. Die Verantwortlichen in Gerbrunn hoffen, dass der „Exilberliner“ dem Verein noch lange erhalten bleibt.“

Quelle für Bilder und Text: BFV

u30_sieger_kr_wuerzburg

Im Bild: Preisträger Marian Redecker mit BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher und U30-Vorstandsmitglied Tobias Bracht.

weniger

Sponsorenfest: Ein kleiner Dank an die Freunde des TSV

Mit einem Sponsorenfest bedankte sich der TSV Gerbrunn am Wochenende bei seinen Sponsoren, Untertützern und Freunden. Im festlichen Rahmen wurde zudem eine Spende an die Steppenwölfe Gerbrunn übergeben und Marian Redecker als „Fußballheld des BFV“ geehrt.mehr…

Danilo Eckold, Abteilungsleiter der Fußballer konnte 40 Gäste und Trainer des Vereins begrüßen, darunter die Bürgermeister der Gemeinde, wichtige Sponsoren und Förderer, sowie den Ehrenamtsbeauftragten Ludwig Bauer. In seiner Rede beschrieb er die Entwicklung der letzten Jahre und bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung.

Sponsorenbeauftragter Alexander Brückner stellte anschließend einige „Leuchtturmprojekte“ des TSV vor: Der Aufbau der Jugendabteilung Badminton durch Birger Lohr, die Organisation des Wengertslaufes durch Herbert Weidner und die vielen erfolgreichen Großveranstaltungen der Fußballabteilung. Eine im Rahmen des Mainklima-Cups durchgeführte Tombola sollte für die Jugendarbeit in Gerbrunn verwendet werden und so konnte ein Scheck über 400 Euro an die Steppenwölfe übergeben werden, einer diakonischen Wohngruppe für Jugendliche in Gerbrunn.

In einem Grußwort lobte Ludwig Bauer, Ehrenamtsbeauftragter des BFV, die Arbeit im Verein und zeichnete Marian Redecker, Trainer der U17, für sein vorbildlichen Engagement aus. Anschließend spielte Jakob Dietrich einige Coversongs und eigene Stücke auf der Gitarre und unterhielt die Gäste bestens.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab Jugendkoordinator Jörn Ballhaus einen Ausblick auf die zukünftigen Projekte im Verein, allen voran die Verbesserung der Infrastruktur auf dem Gelände. Leichtathleten, Schulsport und Fußballabteilung stoßen heute an Grenzen und leiden zunehmend unter dem Zustand des Platzes. Der Traum des Vereines, anstelle des kaputten Tennenplatzes einen Kunstrasen zu erbauen, wurde bekräftigt und der Hoffnung Ausdruck verliehen, das alle Beteiligten an einem Strang ziehen.

Vielen Dank an alle Freunde des TSV Gerbrunn für die tolle Unterstützung!

weniger

Wengertslauf in Gerbrunn

Der 4. Wengertslauf ist geschafft! Auch ohne eigentliche Halle verlief alles gut und in gemütlicher Atmosphäre. Die neue Kinderstrecke wurde erprobt und trotz der Engstelle für besser befunden. Die Kinder hatten Spaß und zeigten, trotz zuvor eingeschränkten Trainings, ihr Können und super Leistungen.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die dabei waren, mitgelaufen sind, angefeuert und geholfen haben. Vielen Dank auch an alle Sponsoren, die uns unterstützt haben.mehr…

Auch dieses Jahr hatten wir wieder Glück mit dem Wetter. Bei optimalen äußeren Bedingungen gingen am vergangenen Sonntag über 200 Läuferinnen und Läufer an den Start. Mit dabei waren trotz einiger Krankmeldungen 50 Kinder der Leichtathletikabteilung.

Den Beginn machten um 12:00 Uhr die Bambinis. Allen voran Vinzent Bleicher (2010), dicht gefolgt von Simon Hesselbach (2010) und Luana Stockmann (2010). Alle drei blieben auf der 500 Meter Strecke unter 3 Minuten und standen bei der Siegerehrung ganz stolz auf dem Treppchen. Ebenfalls auf dem Treppchen stand Ben Jörgensen (2012). Er sicherte sich bei den Jungs der U5 den 1. Platz.

Den darauffolgenden Kinderlauf über 1,5 km gewann Justus Teiche (2006) von der TG 1848 Würzburg nur knapp vor seinem Mitstreiter. Er lief bereits nach 6:46 Minuten über die Ziellinie. Doch auch die ersten Gerbrunner Athleten ließen nicht lange auf sich warten. Philip Bonkosch (2007) erreichte mit genau 7:00 Minuten den 3. Platz der Jungs der U11. Moritz Guggenberger (2006) verpasste nur knapp das Podest und wurde Vierter dieser Altersklasse.

Eine Altersstufe tiefer sicherte sich Vincent Popp (2008) den 1. Platz. Anton Riegel (2008) gelang auf den 2. Platz. Ben Schleich (2009) musste sich dem ein Jahr älteren Luca Eisenhofer von der TG-Würzburg Heidingsfeld geschlagen geben und landete auf einen sehr guten 4. Platz.

Als erstes Mädchen lief Nelly Oswald (2004) vom LAZ Kreis Würzburg nach 7:10 Minuten über die Ziellinie. Direkt dahinter kam Michelle Bonkosch (2005) als Zweite ins Ziel. Johanna Biener (2004) ging nach langer gesundheitsbedingter Pause erstmals wieder an den Start und wurde Dritte der Mädels U13.

Eine super Leistung zeigt auch Lena Bläske (2007), die sich von den Älteren nicht abschütteln ließ und sich so den 1. Platz der Mädels der U11 sicherte. Zwar deutlich außer Atem aber glücklich über ihren Sieg überquerte sie nach nur 7:34 Minuten die Ziellinie.  Auf den 2. Platz kam Andra Ziegler (2007). Anja Baumgartner (2006) stürzte gleich zu Beginn, rückte dadurch erst ins Hinterfeld und kämpfte sich dann doch wieder nach vorne auf den 3. Platz.

Bei den Mädchen der U9 erreichten Janika Seefried (2008), Leni Guggenberger (2008) und Maja Kühne (2008) die ersten drei Plätze.

Die Ergebnisse und Fotos gibt es hier!

Herzlichen Glückwunsch euch allen!

 

weniger

Wandern: Wanderbesprechung und Weihnachtsfeier

Am Donnerstag, den 17. November 2016 um 19:00 Uhr lade ich alle Wanderfreunde in das Sportheim des TSV am Sportplatz zur Wanderbesprechung ein.mehr…

Tagesordnung:

  1. Begrüßung.
  2. Erstellen des Wanderplanes für das Jahr 2017. Diesbezüglich freue ich mich über rege Teilnahme, und interessante Wandervorschläge von Euch.
  3. Verschiedenes, Wünsche und Anregungen.

Zudem ergeht herzliche Einladung zu unserer vorweihnachtlichen Feier am Sonntag, den 18. Dezember (4. Avent), um 15.00 Uhr im großen Versammlungsraum der Mehrzweckhalle. Diesen Termin bitte vormerken, da keine gesonderte Einladung erfolgt. Gestaltung und Mithilfe für die Feier sprechen wir vorher ab.

Wichtig! Ich bitte alle Wanderfreunde, bis spätestens 20.11.2016 (Tag der Abschlusswanderung) um Rückgabe der Wandernadel und des Wanderpasses vom Jahr 2016, damit ich rechtzeitig die neuen Wandernadeln vorbereiten kann. Vielen Dank.
Mit Wandergruß
Wanderwart Wolfgang Burger

weniger

Fußball: Trainerlehrgang zur DFB-Lizenz

Der TSV Gerbrunn bietet allen Fußballtrainern an, ihren C-Trainerschein (Profil Kinder und Jugend) dezentral in Unterfranken zu absolvieren. Ohne großen Aufwand, ohne Urlaubsverpflichtung und ohne Fahrt zur Prüfung nach München können in Gerbrunn alle drei Lehrgänge absolviert werden. Die Ausbildung umfasst methodische Grundlagen der Technik- und Taktikschulung, Aufgaben eines Jugendtrainers, Trainingsinhalte in den unterschiedlichen Altersstufen und Spielsysteme.

mehr…

Teil eins des Lehrgangs startet am 12. November 2016. Die Ausbildung erstreckt sich über acht Tage. Die Teilnehmer erhalten Kursunterlagen und Verpflegung, werden praktisch auf dem Platz geschult und erarbeiten sich alle theoretischen Grundlagen. Als Referent konnte Harald Funsch gewonnen werden.

Vorläufige Termine (Änderungen möglich!):

(Mo., 7.11. entfällt)

Sa., 12.11 ab 09.00 Uhr ganztags

Mo., 14.11. ab 18.30 Uhr

Fr., 18.11. ab 17.30 Uhr

So., 20.11. 09-13 Uhr

Mo., 21.11. ab 18.30 Uhr

Mi., 23.11. ab 18.30 Uhr

Fr., 25.11. ab 17.30 Uhr

Der erste Kurs kostet pro Teilnehmer 150 Euro. Anmeldungen werden über (vollständiger Name, Adresse, Tel. und Mail, Geburtsdatum und Verein) entgegen genommen. Die Teilnehmerzahl ist limitiert, es gilt die Reihenfolge der Anmeldung. Detaillierte Informationen bekommt Ihr mit der Teilnahmebestätigung.

Nach Bestätigung der Anmeldung sollten sich die Teilnehmer um folgende Unterlagen kümmern:

  • Tabellarischer Lebenslauf inkl. des sportlichen Werdegangs
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB (Vordruck wird zugesendet)
  • Ärztliches Zeugnis über die sportliche Tauglichkeit (nicht älter als drei Monate)
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis als Nachweis eines tadelfreien Leumunds (Original – nicht älter als drei Monate)

Kommt nach Gerbrunn und holt Euch Euren Trainerschein! 2016 haben 35 Trainer in Gerbrunn erfolgreich bestanden – jetzt seid Ihr dran!

weniger

Kinderturnen: Sport, Spaß und Spiel in neuer Montagsgruppe

Liebe Kinder,

habt ihr Lust auf Sport, Spaß und Spiel und seid zwischen 6 und 10 Jahren? Dann kommt vorbei in unsere neue Montagsgruppe vom TSV Gerbrunn!

Wir starten am 26.09.2016, immer von 16:00-17:00 Uhr  in der Schulturnhalle. Wir freuen uns auf euch!

Anmeldung unter: 

Eure Antonia & Julia

„Besichern.de“-Fußball-Camp: Glückliche, braungebrannte Gesichter

Bei hochsommerlichen Temperaturen verbrachten mehr als 50 Kinder ihre letzte Ferienwoche beim „Besichern.de“-Fußball-Camp in Gerbrunn. Jeden Tag wurde gemeinsam gefrühstückt, motiviert trainiert und bei vielen kleinen Wettkämpfen jede Menge Spaß gehabt.

mehr…

Das große Abschlussspiel mit gemischten Mannschaften gewann am Freitag im übrigen Team Rot vor Team Gelb und Grün! Wir freuen uns auf Eure Teilnahme im kommenden Jahr!

weniger

Fußball: Mainklima unterstützt Jugendarbeit nachhaltig

Mainklima aus Würzburg und Schweinfurt unterstützt die Jugendarbeit beim TSV Gerbrunn. Das Unternehmen, Spezialist für Klima- und Lüftungstechnik hat nicht nur die U6 und U7 (Bambinis) komplett mit Trainingsanzügen und Trikots ausgestattet. Auch unser großes Sommerturnier mit 60 Mannschaften wurde von Mainklima unterstützt. Für eine Tombola zugunsten der Jugend wurde eine Klimaanlage im Wert von 3000 Euro gestiftet.mehr…

Der TSV Gerbrunn bedankt sich herzlich bei Familie Bader und dam gesamten Team von Mainklima!

IMG_5309IMG_4977

Auf dem Bild: Matthias und Frank Bader gemeinsam mit Trainer Rino Schätzel und der U7-Mannschaft des TSV.

weniger

Kriegskünste der Ninja und Samurai: Ninjutsu beim TSV Gerbrunn

Ende März erwachte das Bujinkan Dojo Gerbrunn zum Leben. Jeden Dienstag von 18:30 bis 20:30 Uhr können im Spiegelsaal der Mehrzweckhalle Gerbrunn die traditionellen Kriegskünste der Ninja und Samurai erlernt werden. Ninjutsu verbessert die Körperwahrnehmung, die Beweglichkeit und somit auch das Selbstvertrauen. Die verschiedenen Techniken werden in Partnerübungen trainiert und alle Trainierenden werden fachgerecht angeleitet.
Interessenten können einfach vorbeikommen und die Kampfkunst bei drei Probetrainings kennenlernen. Mehr Informationen gibt es hier.

DFB-Trainerlehrgang: 35 erfolgreiche Abschlüsse

35 Jugendtrainerinnen und -trainer aus Unterfranken haben beim TSV Gerbrunn erfolgreich Ihre Prüfung zur DFB-Lizenz abgeschlossen. Mit Marcus Popp, Marian Redecker sowie Alex und Christoph Rausch waren gleich vier TSV-Trainer erfolgreich dabei.mehr…

Bereits im Oktober hatten sich 25 Nachwuchstrainer zur Ausbildung angemeldet. In zwei parallelen Kursen unterrichtete Referent Harald Funsch mehr als 50 Anwärter über mehrere Wochen in Trainingslehre, Technik und Taktik. Beim ersten Prüfungskurs im Mai bestanden dann alle angetretenen Trainer ihre Prüfung, genau wie beim zweiten Prüfungskurs im Juni. Der TSV Gerbrunn gratuliert allen frischgebackenen Lizenzinhabern und bedankt sich bei Referent Funsch und seinem Prüfungsteam für die engagierte Ausbildng.

Besonderer Dank gilt zudem allen Jugendspielern des TSV Gerbrunn, des FC Eibelstadt, der JFG Mainfranken und des TSV Rottendorf, die den Trainern für Demoübungen zur Verfügung standen.

Trainer, die in den kommenden Monaten gerne ihre Lizenz dezentral erwerben wollen, können sich beim TSV Gerbrunn unter vormerken lassen. Der Kursbeginn ist für November 2016 geplant.

 

weniger

Mitgliederversammlung: Martin Rüthlein und Stefan Wolfshörndl übernehmen

Mit einem positiven Ausblick endete die Mitgliederversammlung des TSV 1877 Gerbrunn am späten Dienstagabend. Nachdem die komplette Vorstandschaft wie angekündigt zurückgetreten war, hat der Verein einen neuen, wenn auch unvollständigen Vorstand.mehr…

Den Abend eröffnete der 1. Vorsitzende Thomas Beck mit der Begrüßung von immerhin 76 Mitgliedern des Vereins. In einem kurzen Rückblick wurde auf die Höhepunkte des vergangenen Geschäftsjahres zurückgeblickt: Austritt der NGG, Hüttensanierung und Fußballprojekt.

Anschließend nahm Thomas Beck in persönlichen Worten zur Aufwandsentschädigung Stellung, die er vom Verein für seine Tätigkeit als Vorsitzender erhalten hatte und die zu Streitigkeiten intern wie extern geführt hatten. Er bedankte sich für acht ereignisreiche Jahre in seiner Position und gab seinen Rücktritt bekannt. Gleichzeitig trat die komplette Vorstandschaft  von ihren Ämtern zurück.

Im Hauptkassenbericht wurde das Ergebnis des Geschäftsjahres 2015 bekanntgegeben. Der Verein erwirtschaftete demnach ein Defizit von knapp 8000 Euro, welches vor allen Dingen auf die ungeplante Sanierung der Hebeanlage im Vereinsheim zurückzuführen war. Die Rechnungsprüfer des Vereins bestätigten den Abschluss und nannten Optimierungsmöglichkeiten für den Verein (Stichwort Faschingsparty). Der Ältestenrat genehmigte den Haushalt 2016, der dem Verein wieder ein Plus beim Ergebnis bringen soll.

Die Berichte der Abteilungsleiter offenbarten nicht nur die bunte Vielfalt der Angebote, die der TSV Gerbrunn in der Gemeinde macht, sondern auch die ausgezeichnete Kinder- und Jugendarbeit, die in den meisten Abteilungen geleistet wird. Allein in der Leichtathletik, beim Fußball und beim Turnen sind zusammen weit über 300 Kinder aktiv!

Neue, aber noch unvollständige Führung

Nach den Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft – exemplarisch sei Kurt Fries erwähnt, der seit 70 Jahren Vereinsmitglied ist – folgten die regulären und außerordentlichen Wahlen der Positionen. Mit Martin Rüthlein (61 Ja-Stimmen, 14 Nein-Stimmen) konnte ein neuer stellvertretender Vorsitzender für den Verein gefunden werden. Herr Rüthlein war jahrelang in der NGG und als Wirtschaftsprüfer des Vereins aktiv und kennt sich bestens in der Materie aus. Ihm zur Seite steht als Schriftführer Stefan Wolfhörndl (einstimmige Wahl), unser Bürgermeister in Gerbrunn.

Der Ältestenrat unter Obmann Günther Brückner und Wolfgang Burger als Beisitzer bleiben dem Verein ebenfalls erhalten. Die Posten des Vorsitzenden und des Hauptkassierers konnten zunächst nicht besetzt werden. Der TSV Gerbrunn wird aber mit Nachdruck geeignete Kandidaten suchen und zeitnah zur Wahl vorstellen. Hauptkassenverwalterin Monika Schneider und ihre Stellvertreterin Maria Götz werden bis dahin das Geschäftszimmer kommissarisch leiten.

Der TSV Gerbrunn bedankt sich bei der zurückgetretenen Vorstandschaft für die geleistete Arbeit! Ein großer Dank gilt aber auch Martin Rüthlein und Stefan Wolfshörndl für die Bereitschaft, den Verein gemeinsam mit allen aktiven Mitgliedern gestalten zu wollen. Wir freuen uns auf eine gemeinsame erfolgreiche Zukunft beim TSV Gerbrunn!

IMG_9296 Ehrung

Fotos: Traudl Baumeister

weniger

Fußball: Ausrüstervertrag mit Jako und Sport Giese

Die Fußballabteilung des TSV Gerbrunn hat einen Ausrüstervertrag mit Sport Giese aus Reichenberg vereinbart. Als Ausstatter wird in den kommenden Jahren der Markenhersteller Jako den Gerbrunner Fußball beliefern. Alle Mannschaften werden mit einheitlicher Teamaustattung ausgerüstet. Jeder aktive Sportler erhält darüber hinaus Sonderkonditionen auf Textilien und Schuhe. Ein spezieller Flyer unserer Teamkollektion wird in den kommenden Tagen verfügbar sein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Gertraud und Klaus Giese!

www.sport-giese.de

„Goldene Raute mit Ähre“ für den TSV Gerbrunn

Der TSV 1877 Gerbrunn e.V. hat im Rahmen seines Hallenturnieres „Riegel-Cup“ die Goldene Raute mit Ähre des Bayerischen Fußballverbandes verliehen bekommen! DFB-Kreisehrenamtsbeauftrager Ludwig Bauer übergab im feierlichen Rahmen die Auszeichnung und würdigte die vorbildliche Arbeit des Vereins in der Jugendarbeit, im Breitensport und für Prävention und Ehrenamt.mehr…

Die Goldene Raute mit Ähre ist die höchste Auszeichnung des Verbandes für Fußballvereine in Bayern. Der Erwerb des Gütesiegels ist vergleichbar mit Zertifizierungen in der Wirtschaft. Der TSV Gerbrunn kann nach außen belegen, dass er in Führung, Organisation, sozialem Engagement und in seinen Angeboten den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen unserer Zeit gerecht wird.

„Aufbauend auf eine ausgezeichnete Jugendarbeit und durch die derzeit eingeleitete Neustrukturierung der Fußballabteilung ist der TSV auf dem besten Weg, an frühere Erfolge anzuknüpfen“, sagte Bauer in seiner Laudatio.

Die Auszeichnung wird der Fußball-Abteilung und dem ganzen Verein Verpflichtung sein, den seit einem Jahr eingeschlagenen Weg weiter fortzuführen.

Auf den Bildern zu sehen: DFB-Kreisehrenamtsbeauftrager Ludwig Bauer, Projektleiter Fußball Danilo Eckold, Ehramtsbeauftragter des TSV Heinz Oder und Spieler der U7 des Vereins.

weniger

Fußball: Zusammenarbeit mit Gerbrunner Schule vertieft

Die Fußballabteilung des TSV Gerbrunn und die Eichendorff-Schule Gerbrunn haben ihre Zusammenarbeit vertieft. Neben dem „Doppelpass2020“-Programm des DFB bietet der Verein seit Januar auch eine Fußball AG für alle Schüler der fünften bis zehnten Jahrgangsstufe an.

mehr…

DFB DoppelpassIm Rahmen des Förderprogramms „Doppelpass2020“ des DFB startete am 25.11.2015 eine Fußball AG für alle interessierte Mädchen der Grundschule. Unter dem Motto „Schule und Verein: gemeinsam am Ball!“ findet immer Mittwochs von 14:00 bis 15:30 Uhr der Kurs statt und läuft bis zum Schuljahresende. Die Fußball-AG wird in Zusammenarbeit mit dem Projekt „kicking girls“ des Bayerischen Fußballverbandes sowie der Laureus Sportstiftung durchgeführt. In der AG wird den Mädchen mit viel Spaß und Freude Fußball vermittelt und ein tolles Teamgefühl entwickelt. Als Trainerin konnte Vera Wurm, Lehramtsstudentin für Sonderschulpädagogik und selbst leidenschaftliche Fußballerin gewonnen werden.

Auch Schüler anderer Schulen eingeladen

Im Januar 2016 startete mit der Fußball AG für Schüler der Mittelschule ein zweites Kursangebot in der Gerbrunner Schule. Förderer ist der Kreis-Jugend-Ring (KJR) in Würzburg. Teilnehmen können alle Schüler der 5. bis 10. Klasse – egal, ob sie in Gerbrunn oder anderswo zur Schule gehen. Aktuell trainieren 12 Jungs und Mädchen unter Anleitung der Kursleiter Marian Redecker und Jörn Ballhaus vom TSV Gerbrunn jeweils Montags von 14:30 Uhr bis 16 Uhr in der Schulturnhalle. Anmeldungen sind jederzeit über den KJR oder den TSV Gerbrunn möglich. Das Angebot ist kostenlos und nicht an einem Mitgliedschaft des Vereins gebunden. Die Teilnehmer benötigen keine Fußballerfahrung.

weniger

Fußball: TSV engagiert sich für Flüchtlinge

Ein besonderes Freundschaftsspiel absolvierte die Kreisklassen-Mannschaft des TSV Gerbrunn am Montag. Am Mühlweg gastierte kein gewöhnliches Team, sondern eine aus Flüchtlingen zusammengestellte Mannschaft. Möglich machten dies die Betreuer der Lengfelder Flüchtlinge und die Verantwortlichen des TSV Gerbrunn, die nach Anfrage sofort bereit waren, die Idee eines Testspiels in die Tat umzusetzen.mehr…

IMG_0480Es wurde ein munteres Spielchen, das sich der von Klaus Loschert trainierte TSV Gerbrunn, beheimatet in der Würzburger Kreisklasse 1 und die Mannschaft aus Flüchtlingen, die in der Lengfelder Kürnachtalhalle eine vorübergehende Unterkunft gefunden haben, zeigten. Es ging hin und her – den Zuschauern wurden ansehnliche Kombinationen und jede Menge Tore geboten. Am Ende siegten die Gerbrunner mit 6:4. Das Ergebnis spielte allerdings – obwohl auch bei den Flüchtlingen der Siegeswille zu spüren war – hinterher keine Rolle mehr, denn nach Spielende saßen alle Beteiligten an der Hütte des Gerbrunner Sportplatzes noch zusammen und ließen einen gelungenen Abend gemeinsam ausklingen.

Den kompletten Artikel lesen Sie unter anpfiff.info.

weniger